Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2003

07:42 Uhr

Vorgabe bekräftigt

GM-Europe-Ziel für 2003 bleibt Gewinnzone

Der US-Autokonzern General Motors (GM) erwartet weiterhin trotz wachsender Verluste bei der schwedischen Marke Saab in Europa in diesem Jahr das Erreichen der Gewinnschwelle.

Reuters DETROIT. GM-Europe-Chef Mike Burns sagte am Montag (Ortszeit) auf der Detroit Auto Show: "Es ist geplant, die Gewinnschwelle zu erreichen. Wir nehmen davon nicht Abstand." Es werde aber schwer sein, das Ziel zu erreichen. Die Marken Opel und Vauxhall würden in diesem Jahr die Rentabilität wieder erreichen, aber das werde durch Saab, wo Geld verloren wird, aufgezehrt. "Es ist absolut notwendig die Gewinnschwelle zu erreichen und darüber hinaus zu kommen", sagte Burns.

Saab hatte im November angekündigt 1300 Arbeitsplätze oder rund 20 % seiner Belegschaft abzubauen. Ein GM-Vertreter hatte zu einem früheren Zeitpunkt gesagt, das Unternehmen rechne damit, dass Saab 2002 mit einem Verlust von rund 500 Mill. Dollar abschließen werde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×