Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2003

15:00 Uhr

"Im Februar beginnt in der chinesischen Astrologie das Jahr der Ziege - und die frisst das Vermögen der Leute auf". Das behauptet jedenfalls ein pessimistischer Teilnehmer unseres Wettbewerbs "Dax-Tipp 2003".

Wenn Sie sich heute entscheiden müssten, ob Sie einen nennenswerten Geldbetrag anlegen oder ausgeben sollten - viele von Ihnen würden sich wahrscheinlich für den dritten Weg entscheiden, für das Sparen. Und genau das scheint zu einem ernsten gesamtwirtschaftlichen Problem zu werden.

Die ohnedies noch lahmende Konjunktur kann nicht richtig in Fahrt kommen, wenn das Konsumklima so schlecht bleibt wie bisher. Und es gibt tatsächlich mehr Gründe für die Bundesbürger, vorsichtiger denn je mit ihrem Geld um zu gehen, als es großzügig auf den Markt zu werfen: Höhere Steuern, Einkommensverluste, Arbeitsplatzsorgen, Angst vor Nahostkrieg, Verärgerung über den "Teuro" usw. Und ein bundesweiter Streik im öffentlichen Dienst könnte die Stimmung der Verbraucher zumindest psychologisch zusätzlich belasten.

Ich bleibe dabei: Die aktuellen Zahlen aus der Wirtschaft sind zunächst einmal weniger wichtig als die Stimmung im Lande - die muss möglichst bald und spürbar besser werden. Dazu tragen die jüngsten Schlagzeilen gewiss nicht bei: Einzelhandelsumsätze überraschend eingebrochen, Wende im Weihnachtsgeschäft ausgeblieben, DIW senkt Wachstumsprognose für 2003 und ist auch für 2004 vorsichtig.

Dass all dies der Börse nicht gefällt, ist nur natürlich. Andererseits gibt es auch Hoffnungssignale, so insbesondere durch den viel beachteten Handelsblatt-Frühindikator, der im Januar zum ersten Mal seit sechs Monaten wieder gestiegen ist.

Aus meiner Sicht sind all diese Analysen und Vorhersagen Anlass, weiter vorsichtig zu agieren - beim Anlegen und Konsumieren. Wir sollten aber aufpassen, dass wir nicht in einem Stimmungssumpf versinken!

Bleiben Sie gelassen - nicht nur bis morgen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×