Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.06.2000

11:40 Uhr

Vorstandsvorsitzende blickt optimistisch in die Zukunft

LPKF Laser erhöht Umsatzprognosen 2001/2002 um 20/36 %

Der Konzernjahresüberschuss werde in diesem Jahr bei 6,9 Mill. DM erwartet.

vwd HANNOVER. Die LPKF Laser & Electronics AG, Garbsen, hat ihre Umsatzerwartungen erhöht. Im laufenden Jahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von 57 Mill. statt 55 Mill. DM. Die Umsatzprognose für 2001 erhöhte der Vorstandsvorsitzende, Bernd Hildebrandt, am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Hannover um 20 % auf 86 Mill. DM und für 2002 um 36 % auf 126 Mill. DM. Das EBIT soll im laufenden Jahr 12 (9,5) Mill. DM erreichen, im Jahre 2001 auf 25,6 Mill. DM und 2002 auf 39,6 Mill. DM steigen. Der Konzernjahresüberschuss werde in diesem Jahr bei 6,9 (4,4) Mill. DM erwartet. Im kommenden Jahr sollen 16,3 Mill. DM und 2002 dann 25,4 Mill. DM erreicht werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×