Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2003

14:50 Uhr

Vortrag zum Thema "Perspektiven für Deutschland"

Möllemann kommt zur Anhörung

Nach fast viermonatiger Pause will der frühere FDP-Vize Jürgen Möllemann an diesem Dienstag ins politische Geschäft zurückkehren. Am Vormittag soll er sich in der Düsseldorfer Landtagsfraktion der Anhörung im gegen ihn laufenden Ausschlussverfahren stellen.

HB/dpa DÜSSELDORF. Für den Abend hat er in einem Hotel der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt einen Vortrag mit dem Thema "Perspektiven für Deutschland" angekündigt. Möllemann werde beide Termine einhalten, sagte sein Sprecher am Montag. In der vergangenen Woche hatte Möllemann die Anhörung in der FDP-Bundestagsfraktion wegen einer Operation kurzfristig abgesagt.

Möllemann könne in der Fraktion mit einem fairen Verfahren rechnen, sagte FDP-Landtagsfraktionschef Ingo Wolf. "Er erhält genügend Zeit, um sich zu allen Punkten äußern zu können." Möllemann hatte der Führung seiner Partei zuletzt "stalinistische Säuberungsmethoden" vorgeworfen. Die Abstimmung über den Ausschluss Möllemann werde frühestens am 4. Februar erfolgen, sagte Wolf. Damit wird die Entscheidung erst nach den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen am 2. Februar getroffen.

Die FDP-Bundestagsfraktion hat ihre Anhörung Möllemanns auf den 11. Februar gelegt. Der frühere Parteivize soll wegen der Affäre um sein Wahlkampfflugblatt mit Kritik an der israelischen Regierung und Michel Friedman vom Zentralrat der Juden in Deutschland aus der Partei und den FDP-Fraktionen im Bundestag und im Landtag ausgeschlossen werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×