Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2001

10:05 Uhr

Reuters ODELZHAUSEN. Der Automobilzulieferer W.E.T. Automotive AG hat trotz eines Umsatzwachstums im ersten Halbjahr seine Erwartungen für das Geschäftsjahr 2000/01 (zum 30. Juni) gesenkt. Der Konzernumsatz werde im laufenden Geschäftsjahr nur um etwa zehn Prozent auf 240 Mill. DM statt wie bisher geplant auf 250 Mill. DM steigen, teilte der am Neuen Markt gelistete Hersteller von Autositzheizungen am Dienstag in Odelzhausen mit. An seinen Ertragszielen halte W.E.T. aber fest. Ende November hatte das Unternehmen eine mehr als 15-prozentige Gewinnsteigerung in Aussicht gestellt.

Von Juli bis Dezember war der Umsatz den Angaben zufolge um elf Prozent auf rund 116 (Vorjahr: 105) Mill. DM gestiegen. Gleichzeitig habe sich die "ausgezeichnete Ertragsentwicklung" fortgesetzt, hieß es. Grund für das abgeschwächte Umsatzwachstum sei der steigende Euro-Kurs, hieß es. W.E.T. erzielt den Angaben zufolge die Hälfte seines Umsatzes mit Sitzheizungen in Nordamerika. Dagegen sieht sich der Fahrzeugzulieferer von der schwächeren Automobilkonjunktur in den USA kaum betroffen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×