Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2001

14:05 Uhr

Reuters NEW YORK. Das US-Medienunternehmen New York Times Co will in seiner verlustbringenden Internet- abteilung 69 Stellen und damit 17 % aller Arbeitsplätze in diesem Bereich streichen. Das Wachstum der Online-Anzeigen bei New York Times Digital habe sich verlangsamt, teilte das Unternehmen am Sonntag (Ortszeit) mit. Der Zuwachs an Internet- Werbeausgaben entwickele sich nicht wie erwartet. Die Streichungen beträfen alle Ebenen und Niederlassungen von New York Times Digital, wo 400 Menschen beschäftigt seien und würden ab Montag wirksam.

Die Firma unterhält Büros in Boston, Cambridge, Santa Rosa und New York. Die Times Co, bei der Zeitungen wie die "New York Times" und der "Boston Globe" verlegt werden, ist innerhalb von vier Tagen die zweite Mediengruppe, die im Online-Bereich größere Stellenstreichungen vornimmt. Am Donnerstag hatte die News Corp. angekündigt, aus Kostengründen werde die US News Digital Media mit Fox-TV zusammengelegt. Erst im Oktober hatte Times Co. mit Verweis auf die Marktbedingungen sein Vorhaben gestoppt, mit Times Digital an die Börse zu gehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×