Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2000

16:18 Uhr

dpa BELGRAD. Die extrem nationalistische Serbische Radikale Partei (SRS) hat am Montag den stellvertretenden Parteichef Tomislav Nikolic zum Kandidaten für die bevorstehende Präsidentenwahl in Jugoslawien ernannt. Das beschloss der Parteihauptausschuss, meldete der Belgrader Radiosender Index. Nikolic ist auch stellvertretender jugoslawischer Ministerpräsident. Die SRS ist Regierungspartner der Sozialisten des jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic.

Die Wahlen finden am 24. September statt. Milosevic ist erneut Kandidat seiner Partei. Die demokratische Opposition hat sich noch nicht auf einen gemeinsamen Kandidaten einigen können. Am Sonntag hatte die Serbische Erneuerungsbewegung Vojislav Mihajlovic, Bürgermeister von Belgrad, als Kandidaten aufgestellt. Er wird von den übrigen oppositionellen Parteien abgelehnt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×