Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2000

14:40 Uhr

dpa-AFX FRANKFURT - Die Aktie des im Dax gelisteten Großhandelskonzerns Metro AG ist am Montagmittag auf zuletzt 42,17 Euro eingebrochen. Damit lag die Aktie 5,24% unter dem Schlusskurs von Freitag. Der Dax stand gleichzeitig bei 7.079,89 Punkten und damit um 0,40% fester.

Heiko Feber, Analyst bei der Berenberg Bank in Hamburg, rechnet mit weiteren Kursverlusten der Metro-Aktie bis zu einem Kurs von 40 Euro. Da sich der Titel in den letzten Wochen "sehr gut entwickelte" und seit Ende Juni von rund 35 auf rund 44,50 Euro kletterte, hätten sich Anleger Gewinne gesichert und verkauften die Aktien. Die 200-Tage-Linie bildete den Widerstand für den derzeitigen Kursverlauf, sagte der Analyst. Die Spekulationen um die Übernahme der Metro durch den amerikanischen Konzern Wal Mart seien auch ein Grund für den fallenden Kurs. Die "Financial Times Deutschland" hatte am Montagmorgen berichtet, Wal Mart wolle nunmehr den gesamten deutschen Großhandelskonzern übernehmen. In der vergangenen Woche spekulierten Börsiander bereits über einen Verkauf der Metro-Tochter Real.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×