Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

22:50 Uhr

Handelsblatt

Wall Street schließt auf Vier-Monats-Hoch

Die New Yorker Aktienmärkte haben am Donnerstag auf einem Vier-Monats-Hoch geschlossen. Hoffnungen auf weitere Zinssenkungen der US-Notenbank Federal Reserve hätten Händlern zufolge die Besorgnis der Investoren, die US-Wirtschaft könnte gegen eine Rezession steuern, überwogen.

rtr NEW YORK. Die Sorgen wurden verstärkt, nachdem der US-Einkaufsmanagerindex (NAPM) tiefer als erwartet ausgefallen war. Der Dow-Jones-Index ging um 0,88 % fester auf 10 983,22 Zählern aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P-500-Index beendete die Sitzung mit einem Plus von 0,54 % bei 1373,45 Punkten. Der technologielastige Nasdaq Composite Index schloss um 0,36 % höher bei 2782,66 Zählern.

Der am Nachmittag veröffentlichte Einkaufsmanagerindex (NAPM) war im Januar auf 41,2 von revidierten 44,3 im Dezember gefallen und signalisierte damit Analysten zufolge ein Nachlassen der wirtschaftlichen Aktivität im Verarbeiteten Gewerbe der USA. Analysten hatten einen Indexstand von 43,6 erwartet. "Diese Neuigkeiten sind schlecht, aber auf der anderen Seite sind dadurch weitere Zinssenkungen zu erwarten, was der Liquidität zu Gute kommt", sagte John Forelli, Analyst von Independence Investment Associates.

Am Vortag hatte die Federal Reserve zur Ankurbelung der Konjunktur ihre Leitzinsen um 50 Basispunkte gesenkt. Die Fed hatte zudem signalisiert, es könnten weitere Zinsschritte folgen. Investoren hätten nach Händleransicht daher verstärkt auf neue US-Konjunkturdaten geblickt, um das Ausmaß der wirtschaftlichen Abkühlung in den USA einschätzen zu können.

Es seien an der Wall Street vor allem selektive Titel gesucht worden, sagten Händler. Zu den Gewinnern im Dow Jones gehörte das Telekomunternehmen SBC Communications. Die Titel kletterten um 4,55 % auf 50,55 Dollar. Colgate Palmolive stiegen 1,66 % auf 61.08 Dollar, nachdem das Unternehmen positive Quartalszahlen bekannt gegeben hatte. Dadurch habe auch der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble Auftrieb erhalten, dessen Titel um 2,94 % auf 73,95 Dollar zulegten.

An der Nasdaq fielen Sycamore Networks um 12,59 % auf 30-13/16 Dollar, nachdem die Titel von Analysten zurückgestuft worden waren. Cisco Systems notierten dagegen um 2,17 % fester bei 38-1/4 Dollar.

Bei Umsätzen von rund 1,06 Mrd. Aktien schlossen an der Wall Street 1711 Titel fester, 1376 schwächer und 195 unverändert. An der Nasdaq wurden rund 1,72 Mrd. Titel gehandelt. Dabei standen 1822 Kursgewinnern 1970 Verlierer gegenüber und 650 Titel schlossen unverändert. Am US-Rentenmarkt notierten die richtungweisenden 30-jährigen Bond zuletzt um rund 27/32 fester und brachten eine Rendite von 5,45 %.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×