Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2001

13:57 Uhr

Warten auf US-Zahlen

Neuer Markt gibt anfängliche Gewinne wieder ab

Die Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt haben am Freitag ihre Gewinne vom Vormittag nicht halten können und sind anschließend deutlich abgerutscht. Bis um 13.26 Uhr verlor der Nemax 50 5,26 % auf 2.375,93 Punkte. Der alle Werte umfassende Nemax All-Share büßte 3,88 % auf 2.399,13 Zähler ein

dpa-afx FRANKFURT. Vor allem die ConSors Discount Broker AG , eines der Schwergewichte im Nemax 50, zog das Marktsegment in den Keller. ConSors litt unter Marktgerüchten über angebliche Gewinnwarnungen. Die Direktbank verlor 14,89 % auf 45,11 Euro.

Ansonsten warte der Markt auf die US-Konjunkturzahlen, sagte Guiseppe-Guido Amato, Analyst bei Lang & Schwarz. Die meisten hätten "Bammel vor Horrorzahlen", sagte Amato. Erwartet wird im Verlauf des Freitags die US-Arbeitslosenquote für Dezember. Experten rechnen mit einem Anstieg auf 4,1 % nach 4,0 % im November. Sollten sich die Zahlen im Rahmen dieser Erwartungen bewegen, werde der Markt entsprechend beruhigt reagieren, nur bei wesentlich schlechteren Daten könnte es erneut zu einem Kursrutsch kommen.

Die Senkung des Diskontsatzes in der letzten Nacht durch die US-Notenbank Fed ist nach Aussagen von Amato gut für den Markt. Nun habe vor allem der Neue Markt eine Chance sich wieder zu fangen. Die starken Verkäufe gleich zu Beginn des Jahres und der jetztige Stand deuteten auf den Beginn einer Bodenbildung hin. Vor allzu großer Hoffnung auf erneutes starkes Wachstum warnte Amato jedoch: "Es dauert minimum zwei bis drei Jahre, bis wir wieder neue Höchststände sehen."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×