Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2000

16:48 Uhr

ap TEHERAN. Rund 3 000 Menschen haben am Dienstag in der Nähe der iranischen Hauptstadt eine Straße blockiert und für bessere Lebensbedingungen demonstriert. "Unsere Kinder haben nichts", klagte eine Frau aus dem rund 30 Kilometer südwestlich von Teheran gelegenen Dorf Schaatareh.

"Drogen sind leicht zu haben, aber es keinen Park, keine Sportanlage oder eine Bücherei. Und das Wasser kann man nicht trinken." Wie in vielen iranischen Dörfern gibt es in dem Ort kein Krankenhaus, die Schulen sind alt und vernachlässigt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×