Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2000

19:50 Uhr

adx FRANKFURT. Das Bankhaus Sal. Oppenheim rät bei den Aktien der United Labels AG weiter zum Akkumulieren. Die erworbenen Lizenzrechte an den Figuren der Serie "Der Bär im großen blauen Haus" versprächen zusätzliche Umsätze von 6 Mill. DM für 2001 und 2002, teilte Jan M. Herbst am Dienstag in Frankfurt mit. Da die Fernsehserie sich an Drei- bis Fünfjährige richte, erweitere United Labels seine Zielgruppe. Nachdem das Münsteraner Unternehmen nun neuerlich Lizenzrechte von EM.TV gekauft habe, verbessere das Management seine Position als kompetenter Partner für Lizenzgeber.

Der Analyst schätzt, dass das Ergebnis je Aktie für 2001 und 2002 durch die zusätzliche Lizenz um 0,09 Euro steigen könnte. Bisher behält er jedoch seine EPS-Schätzung für 2000 bis 2002 bei 0,52 Euro, 1,14 Euro und 1,56 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×