Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2003

15:14 Uhr

Weitere Untersuchung nötig

Blix: Irak schmuggelte waffenrelevantes Material

Die Uno-Waffeninspektoren in Irak haben nach den Worten ihres Chefs Hans Blix den Schmuggel von waffenrelevanten Gütern aufgedeckt. Unklar sei jedoch, ob die Güter für Massenvernichtungswaffen brauchbar seien, sagte Blix in einem Interview der BBC am späten Montagabend.

Hans Blix. Foto: dpa

Hans Blix. Foto: dpa

Reuters LONDON. "Wir haben mehrere Fälle aufgedeckt, in denen klar ist, dass Irak waffenrelevantes Material in Verletzung des Verbotes des Sicherheitsrates eingeführt hat", sagte Blix. "Ob diese Entdeckungen oder Artikel im Zusammenhang zu Massenvernichtungswaffen stehen, müssen wir noch untersuchen." Blix sprach von Waffeneinfuhren in einem großen Umfang, bei denen es sich eindeutig um Schmuggel handele.

Nach dem Interview gab der Dollar Händlern zufolge vorübergehend nach und näherte sich einem Dreijahrestief gegenüber dem Euro an. In den vergangenen Wochen war der Dollar zum Teil wegen Sorgen über einen Krieg in Irak belastet worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×