Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2002

12:11 Uhr

Weitere Verlangsamung des Wachstums

Kaufgelegenheiten bei Einzelhandelswerten

Unter den europäischen Einzelhandelswerten gibt es nach Ansicht von Goldman Sachs Kaufgelegenheiten.

dpa-afx LONDON. Das Weihnachtsgeschäft sei nach den bisherigen Erkenntnissen außerordentlich gut verlaufen, schrieben die Analysten in einer am Mittwoch in London vorgelegten Studie. Ob die gute Geschäftsentwicklung anhalte, sei allerdings "eine 64 000-Dollar-Frage".

Die Volkswirte von Goldman Sachs erwarten im ersten Quartal 2002 eine Verlangsamung des Wachstums, bevor es im zweiten Halbjahr zu einer Erholung kommen dürfte.

Da Aktienkurse in der Regel auf kurzfristige Daten zum laufenden Geschäft überreagierten, könnten sich nach Ansicht der Experten Kaufgelegenheiten im Einzelhandelssektor ergeben. Dann legen zahlreiche Einzelhändler Zahlen vor. Den Anfang macht Ahold am 8. Januar.

Die Bargeld-Einführung des Euro habe den Einzelhandel sicher stimuliert, schreiben die Analysten. Allerdings sei das Geschäft auch in Großbritannien und Skandinavien sehr gut gewesen. Schweden, Dänemark und Großbritannien behalten ihre Währung.

Auf ihrer "Recommended List" halten die Experten Debenhams, Kingfisher, Tesco und Woolworths. Damit gehen sie davon aus, dass sich diese Aktien in den nächsten 6 bis 18 Monaten um mehr als 10 Prozent besser als der Index entwickeln dürften.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×