Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2001

14:30 Uhr

Weltmarktanteil sinkt auf 4,1 Prozent

Renault meldet Absatzrekord und verkauft weniger Autos

Der französische Automobilhersteller Renault hat im vergangenen Jahr eigenen Angaben zufolge einen neuen Absatzrekord aufgestellt. Das Unternehmen teilte am Mittwoch in Paris mit, die Zahl der verkauften Fahrzeuge (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) sei 2000 auf 2,3 Mill. (Vorjahr 2,29 Mill.) geringfügig gestiegen. Im Pkw-Bereich sei allerdings ein leichter Rückgang auf 1,97 Mill. von 1,99 Mill. verkauften Einheiten im Jahr 1999 verzeichnet worden.

rtr/vwd/HB PARIS. Der Marktanteil von Renault verminderte sich den weiteren Angaben zufolge weltweit auf 4,1 % von zuvor 4,2 % und in Westeuropa auf elf von zuvor 11,3 %.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, erwartet der Hersteller, dass der gesamte französische Pkw-Absatz im laufenden Jahr auf rund 2,2 Mill. Fahrzeuge von 2,5 Mill. Fahrzeuge im Vorjahr zurückgehen wird. Als Begründung führte der Konzern die Unsicherheit hinsichtlich der künftigen Entwicklung des Ölpreises, der hohen Zinssätze und der Weltwirtschaft an.

Dennoch rechnet der Konzern den Angaben zufolge im laufenden Jahr mit einem Anstieg des gesamten Fahrzeugabsatzes in Westeuropa auf 17 Mill. Stück von 16,7 Mill. Stück im Vorjahr. Ein Wiedereinstieg in den US-Markt ist den Angaben zufolge nicht geplant.

In Westeuropa bleibt Renault den Angaben nach stärkste Einzelmarke (11 Prozent bei den Pkw und leichten Nutzfahrzeugen). Renault erreichte einen regionalen Pkw-Marktanteil von 10,5 Prozent (1999: 11,0 Prozent) und behauptete seine Marktführerschaft im Segment der leichten Nutzfahrzeuge (14,1 Prozent gegenüber 13,9 Prozent im Vorjahr). Die Bilanz nach Ländern fällt gemischt aus: In Frankreich (29,1 Prozent gegenüber 28,9 Prozent 1999), Belgien/Luxemburg, der Schweiz, Irland sowie in Skandinavien legte Renault zu. In Italien, Spanien, Portugal, Großbritannien und Deutschland, wo der Markt insgesamt schwach und in den neuen Bundesländern besonders stark rückläufig war, musste hingegen ein rückläufiger Fahrzeugabsatz hingenommen werden.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×