Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2002

09:11 Uhr

Handelsblatt

Weniger Beschäftigte im verarbeitenden Gewerbe

Die Zahl der Beschäftigten im deutschen Verarbeitenden Gewerbe ist im November 2001 zurückgegangen. Zum Oktober sei die Beschäftigtenzahl um 0,7 % oder 43 000 Personen gesunken, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag auf Grund vorläufiger Berechnungen.

Reuters WIESBADEN/FRANKFURT. Das Amt bezifferte die Zahl der Ende November in Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes und Bergbaus mit 20 und mehr Beschäftigten auf 6,4 Mill..

Die geleisteten Arbeiterstunden seien um 4,3 % auf 537,1 Mill. zurückgegangen, gab das Statistikamt an. Die Lohn- und Gehaltssumme sei um 0,2 % auf 23,7 % gesunken. Der Gesamtumsatz ohne Umsatzsteuer habe um 3,2 % auf 117,3 Mrd. Euro abgenommen, der darin enthaltene Auslandsumsatz sei um 2,7 % auf 43,5 Mrd. Euro zurückgegangen. In den elf Monaten von Januar bis November 2001 sei der Gesamtumsatz um 3,8 % auf 1241,2 Mrd. Euro gestiegen. Der Auslandsumsatz habe 6,2 % auf 460,0 Mrd. Euro zugenommen.

Nach Angaben der Deutschen Bundesbank gingen im November in der deutschen Industrie Produktionsergebnisse sowie Löhne und Gehälter je Beschäftigten zurück. Der Index für das Produktionsergebnis je Beschäftigten sei auf 124,3 nach 126,2 Stellen im Oktober gefallen. Der Indikator für Löhne und Gehälter je Beschäftigten habe einen Stand von 112,7 nach 113,8 Indexpunkten im Vormonat erreicht. Die Löhne gingen dabei in Westdeutschland zurück, während sie in Ostdeutschland anstiegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×