Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2003

09:10 Uhr

Weniger Umsatz aber höhere Umsatzrendite

Jungheinrich mit Ergebnisentwicklung zufrieden

Der Hamburger Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich hat 2002 erwartungsgemäß weniger Umsatz erzielt als im Vorjahr, seine Umsatzrendite jedoch erhöht.

Reuters HAMBURG. Der Umsatz sei im Konzern nach vorläufigen Zahlen auf rund 1,46 Milliarden Euro geschrumpft nach 1,55 Milliarden Euro im Vorjahr, teilte Jungheinrich am Dienstag mit. Erfreulich verlaufen sei die Auftragslage im Bereich Service und Kundendienst mit einem Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Umsatzrendite werde auf Grund einer "sehr guten Ergebnisentwicklung im vierten Quartal" voraussichtlich über dem Vorjahreswert von 4,5 Prozent liegen, erklärte Vorstandschef Cletus von Pilcher.

Bereits nach Ablauf von neun Monaten hatte Jungheinrich Umsatzeinbußen von rund fünf Prozent verzeichnet. Der Auftragseingang war um gut sieben Prozent geschrumpft. Das Vorsteuereergebnis war indes um zwölf Prozent auf 15,6 Millionen Euro gestiegen.

Gute Wachstumschancen sehe das im MDax gelistete Unternehmen weiter in Ost- und Mitteleuropa, erklärte Jungheinrich am Dienstag. In Polen, Tschechien, Ungarn, Kroatien, Serbien und Slowenien sei man bereits Marktführer. Nun komme eine weitere Auslandsgesellschaft in Russland mit Sitz in St. Petersburg hinzu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×