Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2000

18:55 Uhr

dpa-AFX DÜSSELDORF. In Erwartung positiver Neunmonats-Zahlen hat die WGZ-Bank den Siemens-Konzern als "Outperformer" bestätigt. Das Düsseldorfer Geldinstitut prognostizierte in einer am Donnerstag herausgegebenen Kurzstudie, dass Siemens am kommenden Mittwoch ein Umsatzplus von 14,3 % auf 53,9 Mrd. Euro ausweisen werde. Der Jahresüberschuss werde voraussichtlich um 89,4 % auf 2,02 Mrd. Euro ansteigen.

Für das am 30. September endende gesamte Geschäftsjahr wird nach Meinung des WGZ-Bank-Analysten Jörg Natrop ein Gewinn pro Aktie von 4,49 Euro nach 2,63 Euro im Geschäftsjahr 1998/99 anfallen. Das Wachstum werde vor allem durch die Sparten Information/Kommunikation sowie Halbleiter angetrieben. Außerdem profitierten alle Teile des Elektro-Konzerns von der spürbar anziehenden Branchenkonjunktur. Für das dritte Quartal rechnete Natrop mit einer Steigerung des Jahresüberschusses um 72,3 % auf 615 Mill. Euro.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×