Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2002

14:38 Uhr

Handelsblatt

Wie schlägt sich Stoiber?

VonJörg Schäfer

Die letzte Bundestagswahl hat Medienkanzler Schröder gewonnen, weshalb sein Herausforderer Stoiber einen Medienprofi zum Wahlkampfmanager gemacht hat.

DÜSSELDORF. Wer ist der telegenste Kanzler für dieses Land? Vor drei Jahren, beim Duell Schröder gegen Kohl, war die Frage schnell beantwortet. Im anstehenden Wahlkampf Stoiber gegen Schröder ist die Sache nicht mehr ganz so deutlich. Beide Spitzenpolitiker kommen rein äußerlich gut rüber, auch wenn Stoiber sein Gegenüber schon mal mit falschem Namen anspricht und bisweilen wie ein spröder Aktenfresser stammelt.

Zu seinem Glück hat der Unionskandidat mit dem renommierten Journalisten Michael Spreng seit Dienstag einen Wahlkampfmanager, der als alter Zeitungshase die Bedeutung des Fernsehens für die Entscheidung unentschlossener Wähler erkannt hat. Spreng soll den Herausforderer für die moderne Mediendemokratie trainieren.

Wie schnell der neue Mann arbeitet, ist am Mittwochabend zu sehen: Dann stellt sich Stoiber im ZDF in der Sendung "Was nun?" den Fragen von Klaus Bresser und Thomas Bellut. Handelsblatt.com wird bewerten, wie sich Stoiber schlägt, ob er seine Botschaften rüber bringt, auf welchen Gebieten er zu punkten versucht.

Auch Ihre Meinung ist gefragt: Stimmen Sie ab - ab Donnerstag in unserem neuen Special zur Bundestagswahl. Künftig wird Handelsblatt.com in diesem Special bis zur Bundestagswahl jeden großen Fernsehauftritt der Spitzenpolitiker bewerten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×