Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2003

15:30 Uhr

Wieder Gewinne in Europa

Honda steuert auf neues Rekordjahr zu

Der japanische Auto- und Motorradhersteller Honda steuert auf ein neues Rekordjahr zu. Die Zahlen für die ersten drei Quartale des laufenden Geschäftsjahres (31. März) lassen nach Angaben des Honda-Europa-Präsidenten Minoru Harada neue Höchstwerte bei Umsatz und Gewinn erwarten.

HB/dpa FRANKFURT. In den ersten drei Quartalen stieg der weltweite Umsatz nach Mitteilung vom Mittwoch in Frankfurt um 11 Prozent auf 46,7 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern sei um 10,7 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro gewachsen. Damit liege Honda unter den profitabelsten Autoherstellern weltweit hinter Porsche und BMW an dritter Stelle.

In Europa habe sich Honda in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres deutlich erholt und auch wieder die Gewinnschwelle erreicht. Bei einem Umsatz von knapp 4,5 Milliarden Euro habe der Betriebsgewinn 30 Millionen Euro betragen. Die Verbesserung führt das Unternehmen auf eine höhere Kapazitätsausnutzung im englischen Automobilwerk Swindon, auf gestiegene Automobilverkäufe und den erhöhten Wert des Euro im Vergleich zum japanischen Yen.

In Europa hat Honda seine Verkäufe im vergangenen Jahr um 15,2 Prozent gesteigert. Insgesamt konnte das Unternehmen rund 196 000 Autos auf den europäischen Märkten absetzen, wie das Unternehmen mit Sitz in Offenbach am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Bei Motorrädern gab es dagegen einen Rückgang um 5,6 Prozent auf 235 000.

In Deutschland erhöhten sich die Autoverkäufe um 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 32 574 Fahrzeuge. Für das neue Kalenderjahr rechnet Honda mit dem Verkauf von rund 38 000 Autos. Meist verkaufte Fahrzeuge in Deutschland sind der Kleinwagen Jazz und der Kompaktwagen Civic.

Große Hoffnungen für das laufende Jahr setzt das Unternehmen auf das neue Mittelklassemodell Accord und die ersten Dieselmotoren von Honda. Nach der Straffung des Händlernetzes hat Honda nach eigenen Angaben derzeit 269 Händler in Deutschland mit 335 Niederlassungen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×