Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Politik-Redakteurin.

Kathrin Witsch

  • Redakteurin

1989 im Rheinland geboren, studierte Kultur- und Medienwissenschaft in Koblenz und Bonn. Freie Mitarbeit bei Phoenix, und der Deutschen Welle, Stationen beim Spiegel, der Rhein-Zeitung und bei der Huffington Post. Bis Dezember 2016 absolvierte sie als Volontärin die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Seit Januar 2017 ist sie Redakteurin für das Ressort Wirtschaft und Politik beim Handelsblatt.

Weitere Artikel dieses Autors

Von Robotik bis Blockchain: Diese 7 Trends bestimmen die Hannover Messe 2018

Von Robotik bis Blockchain

Diese 7 Trends bestimmen die Hannover Messe 2018

Roboter-Arme, Exo-Skelette, 3D-Laserbrillen: Die kommenden Montag beginnende Industrieschau versteht sich auch diesmal als Schaufenster dessen, was in der Industrie von morgen machbar ist.

BASF-Tochter: Versuchter Brandanschlag auf Wintershall-Zentrale

BASF-Tochter

Versuchter Brandanschlag auf Wintershall-Zentrale

In der Nacht zu Donnerstag hat es einen versuchten Brandanschlag auf die Konzernzentrale des Öl- und Gaskonzerns gegeben.

von Kathrin Witsch

Windenergie: Siemens Gamesa streicht in Deutschland 200 Stellen

Windenergie

Siemens Gamesa streicht in Deutschland 200 Stellen

Der Windkraftkonzern Siemens Gamesa streicht in Deutschland insgesamt 213 Stellen. Die meisten davon an den Standorten Hamburg und Bremen.

von Kathrin Witsch

Insolventer Solarkonzern: Sun Power kauft US-Geschäft von Solarworld

Insolventer Solarkonzern

Sun Power kauft US-Geschäft von Solarworld

In Deutschland ist Solarworld schon zum zweiten Mal insolvent. Für die US-Tochter des Solarmodulherstellers hat sich jetzt ein Käufer gefunden.

von Kathrin Witsch, Franz Hubik

Erneuerbare Energien: Das Ende der Öko-Subventionen naht

Erneuerbare Energien

Das Ende der Öko-Subventionen naht

Die Energiewende kostet die Verbraucher Milliarden. Wirtschaftsminister Altmaier verspricht, dass damit bald Schluss ist. Experten sind anderer Meinung.

von Kathrin Witsch

Prognose von Exxon Mobil: 2040 fahren noch zwei Drittel der Autos mit Verbrennungsmotor

Prognose von Exxon Mobil

2040 fahren noch zwei Drittel der Autos mit Verbrennungsmotor

Laut Exxon Mobil werden auch 2040 noch die meisten Autos einen Verbrennungsmotor haben. Die Energiewende geht eher schleichend voran.

von Kathrin Witsch

Erneuerbare Energien: Sonnenstrom schlägt Windkraft

Erneuerbare Energien

Sonnenstrom schlägt Windkraft

Die erste gemeinsame Ausschreibung von Windkraft an Land und Photovoltaik ging ausschließlich an Solarprojekte. Nicht nur die Windkraftbranche tobt.

von Kathrin Witsch

Ölkonzern: Thomas Zengerly wird neuer Chef bei Shell Deutschland

Ölkonzern

Thomas Zengerly wird neuer Chef bei Shell Deutschland

Zengerly löst Stijn van Els an der Spitze des Ölkonzerns ab. Wie schon sein Vorgänger will auch er auf den Ausbau von alternativen Kraftstoffen setzen.

US-Konzern: So umweltfreundlich ist Apple wirklich

US-Konzern

So umweltfreundlich ist Apple wirklich

Apple meldet einen Teilerfolg auf dem Weg zum nachhaltigen Konzern – und ist doch von einer komplett grünen Bilanz noch weit entfernt.

von Kathrin Witsch

Trotz hoher Strompreise: Große Mehrheit der Verbraucher befürwortet Wettbewerb zwischen RWE, Eon und Co.

Trotz hoher Strompreise

Große Mehrheit der Verbraucher befürwortet Wettbewerb zwischen RWE, Eon und Co.

Die Hoffnung von einst auf niedrigere Preise und Wahlfreiheit im Stromsektor ist passé. Strom wird immer teurer, der Markt immer kleiner.

von Kathrin Witsch

Erneuerbare Energien: Grüner Strom boomt, doch die Investitionen in Deutschland brechen ein

Erneuerbare Energien

Grüner Strom boomt, doch die Investitionen in Deutschland brechen ein

Während die Investitionen in grüne Energien weltweit zunehmen, fließt weniger Geld nach Europa. Deutschland bleibt hinter den eigenen Zielen zurück.

von Kathrin Witsch

Analyse: Warum sich die deutsche Solarbranche neu erfinden muss

Analyse

Warum sich die deutsche Solarbranche neu erfinden muss

Während der einstige Branchenführer Solarworld zum wiederholten Mal pleitegeht, steht die deutsche Photovoltaikindustrie am Scheideweg.

von Kathrin Witsch

SMA-Zahlen: So will der letzte deutsche Solarkonzern überleben

SMA-Zahlen

So will der letzte deutsche Solarkonzern überleben

SMA-Solar hat es als einziger deutscher Konzern durch die Krise geschafft. Aber dem Unternehmen geht es nicht so gut, wie es auf den ersten Blick scheint.

von Kathrin Witsch

Blitzanalyse: Solarfirma SMA startet mit Zuwächsen ins Jahr

Blitzanalyse

Solarfirma SMA startet mit Zuwächsen ins Jahr

Nach Jahren der Krise verbucht der letzte verbliebene Solarpionier wieder Gewinne – auch wenn politische Umstände den Ausblick trüben.

von Kathrin Witsch

Miserable Jahreszahlen: Was die Krise bei Nordex über die Windbranche aussagt

Miserable Jahreszahlen

Premium Was die Krise bei Nordex über die Windbranche aussagt

Umsatz-Einbruch, schwindender Gewinn und eine düstere Prognose: Die Nordex-Zahlen zeigen, wie stark die Windradbauer in der Krise stecken.

von Kathrin Witsch

Blitzanalyse: Windkraftkonzern Nordex rechnet mit einem Krisenjahr

Blitzanalyse

Windkraftkonzern Nordex rechnet mit einem Krisenjahr

Sinkender Umsatz, Gewinneinbruch und düstere Aussichten für das laufende Jahr: die Nordex-Bilanz in der Blitzanalyse.

von Kathrin Witsch

Erneuerbare Energien: Solarenergie ist die billigste Stromquelle Deutschlands

Erneuerbare Energien

Solarenergie ist die billigste Stromquelle Deutschlands

Ökostrom war lange teurer als normaler Strom. Doch die Herstellungskosten sinken immer weiter. Verbraucher profitieren davon bisher nicht.

von Kathrin Witsch

Energiekonzern: EnBW schreibt wieder schwarze Zahlen

Energiekonzern

EnBW schreibt wieder schwarze Zahlen

Nach hohen Verlusten erzielt der Konzern wieder einen Milliardengewinn. Für die Energiewende sieht sich EnBW gut aufgestellt.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Energiedeal: Bei Innogy herrscht Angst vor Eon – und Wut auf RWE

Energiedeal

Premium Bei Innogy herrscht Angst vor Eon – und Wut auf RWE

Beim Deal mit Eon bleibt die grüne RWE-Tochter auf der Strecke. Bei Innogy sind die Wut auf den Mutterkonzern und die Angst vor dem Käufer groß.

von Jürgen Flauger, Christian Wermke, Kathrin Witsch

Charmeoffensive per Videobotschaft: Eon-Chef Teyssen beschwichtigt Innogy-Belegschaft

Charmeoffensive per Videobotschaft

Eon-Chef Teyssen beschwichtigt Innogy-Belegschaft

Nach dem Eon-Deal sollen bei Innogy 5.000 Jobs wegfallen. Nun versucht Eon-CEO Teyssen die verunsicherte Belegschaft zu beruhigen.

von Kathrin Witsch

Energie-Deal: Eon und RWE – aus Rivalen werden Verbündete

Energie-Deal

Premium Eon und RWE – aus Rivalen werden Verbündete

Eon und RWE besiegeln den Deal, der die Zerschlagung von Innogy bedeutet. Der Vorstand der RWE-Tochter nimmt die Gewerkschaften in die Pflicht.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Innogy-Deal: Warum dem RWE-Chef jetzt schon Dollarzeichen in den Augen leuchten

Innogy-Deal

Warum dem RWE-Chef jetzt schon Dollarzeichen in den Augen leuchten

Die beiden Chefs von RWE und Eon, Schmitz und Teyssen, sehen mit dem Innogy-Deal den Standort Deutschland gestärkt – trotz eines massiven Stellenabbaus.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Übernahme durch Eon: Verkaufspläne von RWE schockieren Innogy-Belegschaft

Übernahme durch Eon

Premium Verkaufspläne von RWE schockieren Innogy-Belegschaft

Die Mitarbeiter von Innogy wurden vom Verkauf an Erzrivale Eon böse überrascht. Die Börse reagiert euphorisch.

von Jürgen Flauger, Dana Heide, Kathrin Witsch

Säureattentat auf Bernhard Günther: Innogy-Chef war von Anschlag auf Finanzvorstand „zutiefst getroffen“

Säureattentat auf Bernhard Günther

Innogy-Chef war von Anschlag auf Finanzvorstand „zutiefst getroffen“

Innogy-Chef Uwe Tigges zeigt sich vom Säureanschlag auf den Finanzvorstand getroffen und appelliert, die Privatsphäre von Bernhard Günther zu achten.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Eon-RWE-Deal: Innogy steuert planlos in die Zukunft – Interimschef Tigges zeigt sich überrumpelt

Eon-RWE-Deal

Innogy steuert planlos in die Zukunft – Interimschef Tigges zeigt sich überrumpelt

Auf der lange geplanten Bilanz-PK präsentiert der überrumpelte Innogy-Chef Tigges Zukunftspläne, die nach dem RWE-Eon-Deal längst Makulatur sind.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Bundes-Hack: Hackerangriff gestoppt

Bundes-Hack

Hackerangriff gestoppt

Den Angriff durch mutmaßlich russische Hackergruppen konnten Nachrichtendienste und das BSI stoppen.

Dieselurteil: NRW-Regierung wettert gegen Diesel-Fahrverbote

Dieselurteil

NRW-Regierung wettert gegen Diesel-Fahrverbote

Aus Düsseldorf kommt scharfe Kritik am Dieselurteil des Bundesverwaltungsgerichts. Die NRW-Regierung unter Laschet kämpft gegen Fahrverbote.

von Kathrin Witsch

Kabinettsdisziplin: Spahn will sich auch als Gesundheitsminister zu Flüchtlingsfragen äußern

Kabinettsdisziplin

Spahn will sich auch als Gesundheitsminister zu Flüchtlingsfragen äußern

Mit Spahns Berufung zum Gesundheitsminister wollte Merkel einen ihrer ärgsten Kritiker im Zaum halten. Der hält davon allerdings herzlich wenig.

Parkland: Polizist griff während des Amoklaufs in Florida nicht ein

Parkland

Polizist griff während des Amoklaufs in Florida nicht ein

Obwohl er vor dem Gebäude steht, in dem ein Amokläufer um sich schießt, greift ein bewaffneter Hilfssheriff nicht ein. Jetzt hat ihn sein Chef beurlaubt.

+++ Debatte zum Nachlesen +++: „Es reicht nicht, lediglich den Plänen Frankreichs zu folgen“

+++ Debatte zum Nachlesen +++

„Es reicht nicht, lediglich den Plänen Frankreichs zu folgen“

Angela Merkel wählt in ihrer Regierungserklärung überraschend deutliche Worte. Die Regierungserklärung im Newsblog.

Sigmar Gabriel: „Es gibt noch viel größere Probleme zwischen Deutschland und der Türkei“

Sigmar Gabriel

„Es gibt noch viel größere Probleme zwischen Deutschland und der Türkei“

In einem Appell plädiert Außenminister Sigmar Gabriel dafür, die diplomatischen Gespräche mit der Türkei wieder aufzunehmen.

von Kathrin Witsch

SPD: Gabriel will nicht um jeden Preis Außenminister bleiben

SPD

Gabriel will nicht um jeden Preis Außenminister bleiben

Eben noch angefressen, jetzt offenbar mit sich selbst und seiner Partei im Reinen: Sigmar Gabriel hat doch kein so großes Interesse mehr am Außenamt.

+++ Liveblog zum politischen Aschermittwoch +++: Andrea Nahles spricht von „Götterinnendämmerung“ bei Merkel

+++ Liveblog zum politischen Aschermittwoch +++

Andrea Nahles spricht von „Götterinnendämmerung“ bei Merkel

Am politischen Aschermittwoch wird traditionell ausgeteilt und abgerechnet. Vom GroKo-Geschacher in Berlin bis zum Jamaika-Aus. Die Ereignisse im Liveblog.

SPD nach Schulz: Scholz will SPD mit Nahles wieder zu Deutschlands stärkster Partei machen

SPD nach Schulz

Scholz will SPD mit Nahles wieder zu Deutschlands stärkster Partei machen

Die SPD hat sich sortiert: Olaf Scholz führt die Partei bis Andrea Nahles übernimmt. Ob das die Gemüter beruhigt?

Inhaftierter Journalist: Außenminister Gabriel mischt sich in den Fall Yücel ein

Inhaftierter Journalist

Außenminister Gabriel mischt sich in den Fall Yücel ein

Nach den überraschenden Äußerungen des türkischen Ministerpräsidenten zum Fall Yücel fordert Außenminister Gabriel eine Beschleunigung des Verfahrens.

„Fire and Fury“-Autor Wolff: „Trump hat nicht die emotionale Reife, die für diesen Job nötig ist“

„Fire and Fury“-Autor Wolff

„Trump hat nicht die emotionale Reife, die für diesen Job nötig ist“

Mit seinem Skandalbuch über den US-Präsidenten hat sich Autor Michael Wolff einen Namen gemacht. Im Interview mit Spiegel Online setzt er nun noch einen oben drauf.

Mitgliederentscheid über Große Koalition: Warum das Verfassungsgericht das SPD-Votum nicht verbieten wird

Mitgliederentscheid über Große Koalition

Warum das Verfassungsgericht das SPD-Votum nicht verbieten wird

Kritiker sind gegen den SPD-Mitgliederentscheid über die GroKo vors Bundesverfassungsgericht gezogen. Die Klagen werden aber wohl scheitern.

von Kathrin Witsch

GroKo-Posten: Die M-Frage des Martin Schulz sorgt für Grummeln in der SPD

GroKo-Posten

Premium Die M-Frage des Martin Schulz sorgt für Grummeln in der SPD

Wird Martin Schulz Minister oder nicht? Die SPD-Mitglieder wollen Transparenz, doch der Parteichef hüllt sich in Schweigen. Das sorgt für Unmut.

von Klaus Stratmann, Kathrin Witsch

Regierungsbildung: Für Merkel sind die Probleme noch nicht gelöst

Regierungsbildung

Für Merkel sind die Probleme noch nicht gelöst

Union und SPD haben sich bereits in vielen Punkten geeinigt. Einige Hürden müssen sie allerdings noch beseitigen.

Erster GroKo-Test geglückt: Bundestag stimmt für Kompromiss zum Familiennachzug von Flüchtlingen

Erster GroKo-Test geglückt

Bundestag stimmt für Kompromiss zum Familiennachzug von Flüchtlingen

Der Bundestag hat den ausgesetzten Familiennachzug für Flüchtlinge verlängert. Die Debatte im Parlament war hitzig.

von Kathrin Witsch

Reaktionen auf „State of the Union“: Trumps Rede spaltet die Nation

Reaktionen auf „State of the Union“

Trumps Rede spaltet die Nation

Eigentlich wollte US-Präsident Donald Trump Amerika mit seiner ersten „State of the Union“-Rede einen – doch bewirkt hat er das Gegenteil. Besonders drastisch äußert sich sein alter Widersacher, US-Senator Bernie...

von Kathrin Witsch

Abgaswerte: Hendricks zum Rapport nach Brüssel

Abgaswerte

Hendricks zum Rapport nach Brüssel

Umweltministerin Hendricks reist am Dienstag nach Brüssel. Sie muss sich vor dem EU-Umweltkommissar wegen der viel zu hohen Stickoxid-Werte in deutschen Städten und zu den Abgastests an Affen und Menschen erklären.

SMA: Vom Massenhersteller zum digitalen Solarpionier

SMA

Vom Massenhersteller zum digitalen Solarpionier

Nach der Solarworld-Pleite ist SMA der letzte deutsche Photovoltaikriese. Doch die Margen des Konzerns sind gering. Um sie zu heben, will SMA Energieflüsse von Supermärkten und Hotels managen.

von Franz Hubik, Kathrin Witsch

Nach Rekordjahr: Windbranche bangt um Tausende Jobs

Nach Rekordjahr

Windbranche bangt um Tausende Jobs

Noch nie wurden so viele Windräder in Deutschland errichtet wie 2017. Doch die Hersteller von Turbinen und Rotorblättern sowie ihre Zulieferer fürchten einen Kahlschlag. Mehr als 10.000 Jobs gingen wohl bereits verloren.

von Franz Hubik, Kathrin Witsch

Handelsblatt-Energietagung: Weckruf für die deutsche Energiebranche

Handelsblatt-Energietagung

Weckruf für die deutsche Energiebranche

Ob Smartphone, Cloud oder Batterien: Deutschland hat viele Trends verschlafen. Nun droht auch die heimische Energiewirtschaft den Anschluss zu verlieren, warnt Investor Frank Thelen. Dabei böte die Energiewende Chancen.

von Kathrin Witsch

Fortum-Chef Pekka Lundmark: Keine Angst vorm Finnen

Fortum-Chef Pekka Lundmark

Premium Keine Angst vorm Finnen

Der finnische Energieversorger Fortum steigt bei Eon-Tochter Uniper ein. Auf der Handelsblatt-Energietagung tritt Fortum-Chef Lundmark zum ersten Mal als Großaktionär auf – und versucht Übernahmegerüchte zu beruhigen.

von Kathrin Witsch

Schulz appelliert an Genossen: „Für ein gutes Leben – in der Stadt und im Dorf“

Schulz appelliert an Genossen

„Für ein gutes Leben – in der Stadt und im Dorf“

Kurz vor dem Sonderparteitag der SPD kämpft Parteichef Martin Schulz für eine Neuauflage der GroKo. Mit allen Mitteln. In einem persönlichen Brief an seine Genossen betont er die „enorme Bedeutung“ der Entscheidung.

von Martin Greive, Kathrin Witsch

Martin Schulz zur Großen Koalition: SPD-Chef verteidigt Sondierungsergebnis

Martin Schulz zur Großen Koalition

SPD-Chef verteidigt Sondierungsergebnis

Nachdem die Kritik aus den Reihen der SPD immer lauter wird, hat Parteichef Schulz die Entscheidung für eine erneute GroKo verteidigt. Es ist das erste Mal seit vergangenem Freitag, dass er sich in die Debatte einmischt.

Parlamentsauflösung erwartet: Italien steht vor Neuwahlen

Parlamentsauflösung erwartet

Italien steht vor Neuwahlen

In seiner Jahresabschluss-Rede lobt Italiens Ministerpräsident Gentiloni die Verdienste seiner Regierung. Im Lauf des Tages wird noch die Auflösung des Parlaments erwartet – das würde den Weg für Neuwahlen freimachen.

Ex-Ministerpräsidenten Albig und Kraft : Kraft macht sich weiter für Kohle stark

Ex-Ministerpräsidenten Albig und Kraft

Kraft macht sich weiter für Kohle stark

Wer eine Wahl verliert, dem droht nicht gleich die Arbeitslosigkeit. Spitzenpolitiker gewinnen meist ziemlich schnell wieder einen Job. So jetzt auch die abgewählten SPD-Landeschefs Torsten Albig und Hannelore Kraft.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×