Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2002

16:50 Uhr

Handelsblatt

Worldcom reduziert Umsatzprognose nach Gewinnrückgang

Der US Worldcom Inc. -Telekomkonzern hat im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang in seinem Hauptsgeschäftsbereich Daten verzeichnet und die Umsatzprognose dieser Sparte für das laufende Jahr reduziert. Der Konzern teilte am Donnerstag mit, der Gewinn der dieses Geschäftsfeld umfassenden Worldcom Group sei im vierten Quartal vor Sonderposten auf 384 (Vorjahreszeitraum 585) Mill. $ oder 13 (20) Cent je Aktie gefallen.

Reuters CLINTON. Analysten hatten im Schnitt mit einem Ergebnis von 14 Cent je Aktie gerechnet. Für die Worldcom Group erwartet der Konzern 2002 noch ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Bislang lautete die Prognose auf ein Plus im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich.

Die Worldcom Inc. hatte sich im vergangenen Jahr umstrukturiert und ist seitdem mit zwei verschiedenen Geschäftsbereichen – der Worldcom Group und der MCI Group – an der Börse notiert. Die Worldcom Group umfasst das Hauptgeschäft mit Daten sowie Firmen- und internationalen Verbindungen. Die MCI Group ist hinter AT&T der zweitgrößte Anbieter von Telefon-Langstreckenverbindungen in den USA. Die Aktien der Worldcom Group stiegen gegen den Markttrend um 13,3 % auf 7,60 $ an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×