Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

23:37 Uhr

Handelsblatt

Yahoo: 4.Quartal okay – 2001 dick daneben!

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

(NASDAQ): Das weltweit größte Internetportal hat nach Börsenschluss seine Quartalszahlen bekannt gegeben. Dabei lag der Gewinn pro Aktie mit 13 Cents im Rahmen der durchschnittlichen Analystenerwartungen. Während der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 44 Prozent auf 80,2 Millionen Dollar stieg, lag der Umsatz mit 311 Millionen Dollar knapp unter den Schätzungen. Wenn auch das abgelaufene Quartal okay ausfiel, sind die Prognosen für das laufende Jahr düster.

Im ersten Quartal rechnet Yahoo lediglich mit einem Umsatz von 220 bis 230 Millionen Dollar. Die Schätzungen lagen bei 303 Millionen Dollar. Das Management rechnet im Gesamtjahr 2001 mit einem Umsatz zwischen 1,2 bis 1,3 Mrd. Dollar, was ebenfalls die Erwartungen in Höhe von 1,4 Mrd. Dollar verfehlt. Das deutlich langsamere Umsatzwachstum wird sich auch auf der Ertragsseite belastend auswirken. Statt des erhofften Gewinns von 57 Cents pro Aktie, werde der Ertrag lediglich in einer Spanne von 33 bis 43 Cents liegen. Die Aktie notiert im nachbörslichen New Yorker Handel über 20 Prozent im Minus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×