Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2001

08:43 Uhr

Yen gewann an Boden

Tokios Börse schließt knapp unter 14 000 Punkten

Der Nikkei-Index gewann 115,20 Punkte hinzu und ging mit 13 989,12 Punkten ins Wochenende.

dpa TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Freitag fest geschlossen. Nach der positiven Vorgabe der Wall Street gewann der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte 115,20 Punkte oder 0,8 % hinzu und ging mit 13 989,12 Punkten ins Wochenende. Die zwischenzeitlich erstmals seit mehr als drei Wochen überwundene Marke von 14 000 Punkten konnten die Börsianer allerdings nicht halten.

Der japanische Yen gewann derweil deutlich an Boden. Um 15.00 Uhr notierte der Dollar erheblich schwächer mit 117,43-46 Yen, nachdem er am Vortag zur gleichen Zeit noch 119,05-29 Yen gekostet hatte. Der Euro wurde fester mit 0,9465-75 $ bewertet nach 0,9380-90 $ am Vortag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×