Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2000

10:02 Uhr

Reuters MÜNCHEN. Die am Neuen Markt notierte Data Design AG hat ihr Umsatzziel für das erste Halbjahr 2000 rund einen Monat früher erreicht. Im zweiten Quartal habe es bis Anfang Juni mehr als sechs Mill. DM umgesetzt, teilte das auf den Zahlungsverkehr im Internet spezialisierte Softwareunternehmen am Dienstag in München mit. Für die ersten sechs Monate hatte Data Design mit zehn Mill. DM Umsatz gerechnet, im ersten Quartal waren es 3,9 Mill. DM. Für die zweite Jahreshälfte rechnet Vorstandschef Roy von der Locht auf Basis von Quartalszahlen mit dem Erreichen der Gewinnschwelle.

Im Kernbereich arbeite Data Design profitabel, betonte von der Locht. Nun wolle das Unternehmen ins Ausland expandieren, weitere Partner finden und neue Geschäftsfelder aufbauen. In den ersten drei Monaten hatte Data Design noch einen Verlust von 2,5 (Vorjahresquartal: 0,8) Mill. DM verbucht. 1999 war bei 12,2 Mill. DM Umsatz ein operativer Verlust von 13 Mill. DM erwirtschaftet worden. Für das Gesamtjahr 2000 rechnet Data Design nach früheren Angaben mit 30 Mill. DM Umsatz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×