Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2002

11:18 Uhr

Zahlungsverpflichtung

Springer und Kirch nicht auf Konfrontationskurs

Im Streit zwischen dem Medienkonzern Kirch und dem Axel-Springer-Verlag sieht sich Springer eigenen Angaben zufolge nicht auf Konfrontationskurs mit dem Gesellschafter Kirch.

Reuters HAMBURG. "Ein Herausdrängen der Kirch-Gruppe aus dem Springer-Gesellschafterkreis steht überhaupt gar nicht zur Debatte", sagte eine Springer-Sprecherin am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir haben an einem Konfrontationskurs keinerlei Interesse", fügte sie hinzu.

Zu der von Springer ausgeübten Verkaufsoption von Anteilen der gemeinsamen Pro-Sieben-Sat.1-Media-AG an Kirch sagte sie: "Wir gehen davon aus, dass die Kirch-Gruppe der Zahlungsverpflichtung in vereinbarter Höhe nachkommen wird."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×