Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2001

15:11 Uhr

Handelsblatt

Zeitung: Fusion von DG Bank, GZ-Bank und WGZ-Bank angestrebt

Einflussreiche Kräfte streben nach Darstellung der "Börsen-Zeitung" eine Fusion von DG Bank, GZ-Bank und WGZ-Bank an. Das Blatt will aus hochrangigen Kreisen der DG Bank-Eigentümer erfahren haben, dass eine Fusion der drei Zentralinsitute schon kurzfristig ein konkretes Thema werden könnte.

dpa/afx FRANKFURT. In dem am Samstag erschienenen Bericht hiess es weiter, es gebe indessen auch "Überlegungen, die allgemein als notwendig erachtete Neuausrichtung auf eine wesentlich stärkere Arbeitsteilung zwischen den drei Häusern zu beschränken".

In den nächsten Wochen werde im Rahmen mehrerer Treffen über die künftige Struktur der genossenschaftlichen Zentralbanken entschieden, schrieb die "Börsen-Zeitung". Die Serie von Treffen beginne am Montag. Zunächst tage der Kredit- und Beteiligungsausschuss der DG Bank. Von dieser Sitzung werde "endgültige Klarheit über das durch einen zusätzlichen Wertberichtigungsbedarf aufgerissene Loch erwartet".

Beobachter würden nicht ausschliessen, dass bei der DG Bank im Zuge der BSE-Krise weiterer finanzieller Vorsorgebedarf entstehen könnte, da das Geldinstitut stark in der Land- und Ernährungswirtschaft engagiert sei.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×