Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2000

12:24 Uhr

dpa-afx MAILAND. Die Deutsche Telekom AG und der Hongkonger Mischkonzern Hutchison Whampoa Ltd buhlen um den Teilnehmer an der italienischen UMTS-Lizenz-Versteigerung, Andala, schrieb die Zeitung "Il Sole 24 Ore" am Mittwoch in Mailand. Die Deutsche Telekom könnte einen bedeutenden Anteil an dem Lizenzbieter Andala kaufen und schließlich Mehrheitseigner werden.

Die Tiscali SpA hatte angekündigt, ihre 58-prozentige Beteiligung an der Andala auf unter 50 % zu reduzieren. Obgleich die Gespräche zwischen Andala und der Deutschen Telekom kurz vor dem Abschluss stünden, könne den Deutschen ein Gegengebot der Hutchison Whampoa das Spiel verderben. Andala wird wahrscheinlich den neuen Teilhaber vor der außerordentlichen Vollversammlung am Montag nennen, hiess es in dem Bericht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×