Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.07.2000

09:45 Uhr

dpa-afx NEW YORK. Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing dürfte Analysten zufolge im zweiten Quartal 2000 seinen Gewinn je Aktie gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf 0,67 US Dollar gesteigert haben. Dies berichteten die Marktbeobachter von First Call nach der Befragung von Wall Street Analysten am Mittwoch. Die Verzögerungen durch den Streik im ersten Jahresviertel sei mit der Auslieferung von 167 Flugzeugen zwischen April und Juni wieder wettgemacht worden, so dass die Zielvorgabe von 490 ausgelieferten Maschinen erreicht werden könne.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×