Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

16:29 Uhr

Reuters WASHINGTON. Der für die Geldpolitik verantwortliche Offenmarktausschuss (FOMC) der US-Notenbank (Fed) ist in Washington zu seinem an den Finanzmärkten mit Spannung erwarteten zweitägigen Zinstreffen zusammengekommen. Die Zinsentscheidung soll am Mittwoch, gegen 20.15 Uhr MEZ bekannt gegeben werden. Nach einer am Montag erhobenen Reuters-Umfrage erwarten alle 25 befragten Primärhändler eine Senkung des entscheidenden Zielsatzes für Tagesgeld um 50 Basispunkte auf 5,50 %. Vor allem nach Äußerungen von Fed-Präsident Alan Greenspan in der vergangenen Woche würde ein geringerer Zinsschritt die Finanzmärkte enttäuschen und daher nahezu wirkungslos verpuffen, sagten Analysten. Greenspan hatte am Donnerstag vor dem Haushaltsausschuss des US-Senats von einer "sehr dramatischen" konjunkturellen Abkühlung in den USA und sogar von einem möglichen Null-Wachstum gesprochen.

Mit dieser Wachstumsprognose hat er Analysten zufolge die Tür für eine kräftige Leitzinssenkung weit aufgestoßen. Noch vor zwei Wochen hatte nur knapp die Hälfte der 25 befragten Experten mit einer deutlichen Rücknahme des Schlüsselzinses um einen halben Prozentpunkt gerechnet. Die andere Hälfte war von einer moderateren Senkung um 25 Basispunkte ausgegangen.

Bereits Anfang Januar hatte die US-Notenbank die Leitzinsen überraschend um einen halben Prozentpunkt auf derzeit 6,0 % gesenkt und erklärt, sie sei nötigenfalls zu weiteren Zinssenkungen bereit, um eine zu schnelle Abkühlung der US-Konjunktur zu vermeiden. Das war die erste außerplanmäßige Leitzinssenkung zwischen zwei FOMC-Treffen seit Herbst 1998.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×