Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2001

13:59 Uhr

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Deutsche Bank lockt Kinder mit einem neuen Internet-Taschengeldkonto ins Netz. Unter "www.4KidZ.de" könnten Kinder mit Hilfe der Bank "altersspezifische" Produkte wie Computerspiele, Sport- oder Schulartikel eigenständig einkaufen und bezahlen. Zusammen mit dem Portalbetreiber Kidz Vision AG starte das größte deutsche Kreditinstitut das erste Projekt dieser Art in Europa, teilte die Konzerntochter Deutsche Bank 24 am Montag in Frankfurt mit.

Zielgruppe sind Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. Das Taschengeld für die Einkaufstour ihrer Kleinen müssen Eltern allerdings zuvor auf ein virtuelles Konto "Bank4KidZ" einzahlen. Kindern sollen auf diese Weise "die Themen Geld und Finanzen auf spielerische und leicht verständliche Art" vermittelt werden. Die Deutsche Bank sieht für sich damit "die Basis für erfolgreichen E-Commerce (elektronischen Handel) im Kinder- und Jugendbereich" gelegt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×