Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2001

08:54 Uhr

Zusammenschluss bestätigt

Kirch New Media/Pro Sieben Digital jetzt vereint

Unter dem Dach der Kirch-Gruppe entsteht einer der größten Multimedia-Unternehmen Deutschlands. Die Kirch New Media AG mit 160 Beschäftigten und die Pro Sieben Digital Media GmbH (beide München) mit 140 Mitarbeitern schließen sich zusammen. Der neue Internetauftrag der Kirch Media, der bereits mehrfach verschoben worden war, wird gestrichen.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Kirch New Media AG und die ProSieben Digital Media GmbH schließen sich zusammen. Einen entsprechenden Beschluss haben die Gesellschafter der beiden Multimedia-Unternehmen gefasst, teilte ProSiebenSat.1Media AG am Montag in München mit. Durch die Firmenehe sollen die Multimedia-Aktivitäten der KirchGruppe und der ProSiebenSat.1-Gruppe gebündelt werden. Die Pro SiebenSat.1 Media AG, bislang Alleingesellschafterin der Pro Sieben Digital Media GmbH, werde bis zu 50 % der Gesellschaftsanteile der gemeinsamen neuen Firma übernehmen. Die übrigen Anteile halten laut Unternehmensangaben die bisherigen Gesellschafter der Kirch New Media AG, die Kirch Media GmbH & Co. KGaA und die Kirch PayTV GmbH & Co. KGaA.

Kirch New Media wird wegen der Fusion nicht wie geplant zum Jahresanfang mit dem komplett neuen Internetauftritt "maxdome" starten. Stattdessen werden die bisher von Kirch New Media entwickelten Entertainment- Inhalte in die bestehenden Online-Marken der Kirch-Gruppe integriert. Dieser Schritt wird sowohl mit der Fusion als auch mit dem schleppenden Marktwachstum der breitbandigen Angebote begründet. Vorstandssprecher des neuen Unternehmens wird Rainer Hüther (37), bisher im Vorstand von Kirch New Media.

Die Verhandlungen über den Zusammenschluss von Kirch New Media und Pro Sieben Digital Media sollen in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. Die Fusion stehe noch unter dem Vorbehalt der abschließenden Genehmigung des Aufsichtsrats der ProSiebenSat.1 Media AG. Das Gremium hat aber der Grundsatzentscheidung für den Zusammenschluss bereits zugestimmt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×