Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2019

09:51

Gastronomie

Hier schlemmt man bei den Promis auf Mallorca

Von: Michael Wrobel

Uwe Ochsenknecht, Sonja Kirchberger, Lionel Messi, zuletzt Mario Basler: Sie alle betreiben auf Mallorca ein Restaurant, Café oder Hotel. 

Der Ex-Fußballprofi hat auf der Urlaubsinsel eine Kombination aus Restaurant, Bar und Fußball-Lounge eröffnet. (Foto: Michael Wrobel)

Mario Basler

Der Ex-Fußballprofi hat auf der Urlaubsinsel eine Kombination aus Restaurant, Bar und Fußball-Lounge eröffnet.

(Foto: Michael Wrobel)

Palma de Mallorca Nun also auch Mario Basler. Der Ex-Fußballprofi hat als weiterer deutscher Promi kürzlich ein Lokal auf Mallorca eröffnet. In Cala Ratjada im Norden der Insel hat der frühere Nationalspieler mit Partnern das „MB 30“ eröffnet – eine Kombination aus Restaurant, Bar und Fußball-Lounge. Damit reiht sich Basler ein in die Schar zahlreicher VIPs, die auf der Baleareninsel als Gastronomen erfolgreich sein wollen.

Als Wohndomizil ist Mallorca seit jeher auch bei Promis besonders beliebt. Stars wie Catherine Zeta-Jones, Michael Douglas, Herbert Grönemeyer, Frank Elsner oder auch Sabine Christiansen leben ganz oder zeitweise auf der Insel. Während sich viele mit einer eigenen Finca oder einer Luxuswohnung begnügen, wollen andere auf der Sonneninsel ein zweites Standbein aufbauen und das große Geld machen.

Doch Mallorca ist auch für Prominente ein heißes Pflaster – schließlich ist die Konkurrenz auf der Insel riesig. Aktuell gibt es rund 3850 Restaurants und 5750 Bars auf Mallorca. Zum Vergleich: Auf der Nachbarinsel Ibiza sind es nur rund 1060 Restaurants und 1120 Bars, die auf Kunden warten. Wer gute Geschäfte mit Gästen machen will, muss sich also mächtig ins Zeug legen.

Neben Mario Basler gehört auch der Schauspieler Uwe Ochsenknecht zu jenen Promis, die den Schritt ins Mallorca-Gastro-Geschäft gewagt haben – und das sogar äußerst erfolgreich. Der 63-Jährige hat 2017 mitten im Zentrum der Stadt Santanyí sein Restaurant „Sa Cova“ eröffnet, wo er unter anderem verschiedene Tapas serviert.

Da Ochsenknecht in seinem Lokal ein- bis zweimal im Monat live mit seiner Band aufspielt, hat sich das „Sa Cova“ mittlerweile zu einem wahren Publikumsmagnet gemausert. Ebenfalls in Santanyí betreibt Ehefrau Kiki das „DeMa Hair & Beauty&Spa“, in dem unter anderem kosmetische Sauerstoffbehandlungen für die Haut angeboten werden.

Sein Lokal betreibt Ex-Nationalspieler Basler in Cala Ratjada im Norden der Insel. (Foto: Michael Wrobel)

MB30

Sein Lokal betreibt Ex-Nationalspieler Basler in Cala Ratjada im Norden der Insel.

(Foto: Michael Wrobel)

Auch die deutsche Schauspielerin Sonja Kirchberger hat es einst nach Mallorca gezogen. Heute lebt sie in der Altstadt von Palma. Am Fischereihafen zwischen Portixol und El Molinar betreibt die 54-Jährige seit 2014 ihr Restaurant „Can Punta“. Auf der Karte stehen Salate, Vorspeisen wie Carpaccio, Hauptgerichte wie Fish and Chips sowie Burger.

Während die meisten Promis beim Essen auf fachkundige Unterstützung setzen müssen, kann sich Starkoch Tim Mälzer diese Kosten sparen. Der 48-Jährige lebt abwechselnd auf Mallorca und in Hamburg. Und an beiden Standorten stehen auch Restaurants des TV-Kochs.

Auf Mallorca betreibt er gleich zwei – eines direkt an der legendären Bierstraße am Ballermann, das zweite an der Hafenpromenade Paseo Marítimo in Palma. Im „Al Faro“ sowie im „Speisenwerft“ lautet das Konzept „Fleisch und Tapas satt“. Um das operative Geschäft kümmern sich zwar Partner, doch Mälzer ist aber auch immer wieder selbst vor Ort.

Gleiches gilt für Jürgen Drews. Der Ballermann-Barde („Ein Bett im Kornfeld“) ist bereits 2011 in die mallorquinische Gastronomie eingestiegen. In Santa Ponsa betreibt er mit dem Auswanderer Maurice Gritzmacher das „König von Mallorca Kultbistro“.

Im „Megapark“ am Ballermann tritt Drews zwar auch weiterhin als Haupt-Act auf, doch mit seinem Bistro im rund 40 Kilometer entfernten Santa Ponsa bietet der Sänger eine weitere Anlaufstelle für seine Fans. Schließlich lässt sich Drews in dem Bistro regelmäßig sehen und gibt dort auch kleinere Konzerte.

Inspirieren ließ sich Drews, der schon mehrere Jahre auf Mallorca liebt, übrigens von Kult-Blondine Daniela Katzenberger. Die hatte bereits 2010 ein Fan-Café nur unweit des Kultbistros eröffnet. Katzenberger, die heute mit Lucas Cordalis – Sohn des kürzlich verstorbenen Sängers Costa Cordalis – verheiratet ist, betrieb das „Café Katzenberger“ insgesamt sechs Jahre lang.

Während die Fans anfangs noch in Scharen in das Café kamen, herrschte am Ende häufig gähnende Leere in dem pinken Lokal. Heute gibt es in dem früheren Fan-Café höchstens noch Katzenfutter statt Futter von der Katze. Denn mittlerweile ist ein Supermarkt in den Räumlichkeiten am Boulevard von Santa Ponsa eingezogen.

Seit 2014 betreibt die 54-jährige Schauspielerin in Palma ihr Restaurant „Can Punta“. Getty Images

Sonja Kirchberger

Seit 2014 betreibt die 54-jährige Schauspielerin in Palma ihr Restaurant „Can Punta“.

Wenig erfolgreich war indes der Start ins Gastrogewerbe auf Mallorca von Katzenberger Mutter Iris Klein, die zuvor vor allem mit Auftritten in Trash-TV-Formaten wie „Promi Big Brother“ und dem RTL-Dschungelcamp auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Zusammen mit einer TV-Auswanderin eröffnete die Pfälzerin die Bar „Evergreen“ an der Playa de Palma. Doch nach nicht einmal einer Woche wurde ihre Bar auch schon wieder dicht gemacht. Der Grund: Zoff unter den Geschäftspartnern. Seit ein paar Wochen versucht es Klein übrigens erneut – mit einem Waffel-Café, ebenfalls in der Nähe des Ballermanns.

Ebenfalls im Dschungelcamp war Melanie Müller, die 2014 sogar Siegerin der RTL-Show wurde. Und seit 2017 mischt die Ballermann-Sängerin auch die Mallorca-Gastro-Szene mit auf: Gleich mehrere Bratwurstbuden unter dem Namen „Grillmüller“ betreibt die Sängerin. Partner ist die auf Mallorca seit Jahren aktive und sehr erfolgreiche „Grillmeister"-Kette.

Wer es internationaler mag, kann auf Mallorca ab demnächst sogar bei einem wahren Weltstar nächtigen: Der argentinische Fußballer Lionel Messi vom FC Barcelona hat im Februar das Hotel Seasun Fona in S'Illot im Osten der Insel gekauft. es hat 98 Zimmer und derzeit vier Sterne.

Im kommenden Winter soll das Hotel nach einer umfassenderen Renovierung seine Tore als MiM Fona Mallorca eröffnen. Es ist schon Messis drittes Hotel: Im vergangenen Jahr hatte der Fußballstar das Hotel Es Vivé auf Ibiza übernommen und es in MiM Ibiza umgetauft.

„Fleisch und Tapas satt“ lautet das Konzept von Tim Mälzers Mallorca-Restaurant. Imago

Al Faro

„Fleisch und Tapas satt“ lautet das Konzept von Tim Mälzers Mallorca-Restaurant.

2017 kaufte er außerdem ein Hotel in der Stadt Sitges in der Nähe von Barcelona. In beiden Hotels kostet eine Übernachtung bis zu 500 Euro. Man kann also davon ausgehen, dass die Preise nach der Renovierung auch im Fona-Hotel auf Mallorca ansteigen werden.

Auch Rafael Nadal betätigt sich als Herbergsvater. Der Tennisstar stammt gebürtig aus Manacor und lebt zurückgezogen im Osten Mallorcas. In seiner einstigen Heimatstadt betreibt der Mallorquiner aber das Resort „Rafa Nadal Sports Centre“ mit angeschlossenem Hotel.

Im Mittelpunkt steht hier freilich der Tennissport. In seiner eigenen Tennis-Academy werden die internationalen Stars von morgen trainiert. Doch auch tennisbegeisterte Laien können in dem Hotel einchecken. Die Chance, dabei auf den 18-fachen Grand-Slam-Sieger zu treffen, stehen ziemlich gut. Denn Nadal trainiert regelmäßig auf den Plätzen seines Resorts.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×