Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Kunstmarkt

Asiatika Auktionen bei Nagel, Koller und Lempertz: Chinesische Sammler interessieren sich für buddhistische Objekte

Asiatika Auktionen bei Nagel, Koller und Lempertz

Chinesische Sammler interessieren sich für buddhistische Objekte

Die Asiatika-Versteigerer schauen hauptsächlich auf den Markt mit chinesischer Kunst. Doch auch Werke aus Indien rücken in den Fokus.

Von Sabine Spindler

Kunst- und Antiquitätenmesse in Maastricht: Was die Tefaf auszeichnet, wo sie schwächelt

Kunst- und Antiquitätenmesse in Maastricht

Was die Tefaf auszeichnet, wo sie schwächelt

Die Maastrichter Kunst- und Antiquitätenmesse endet am heutigen Donnerstag. Nicht alles ist verkauft, Kunstfreunde finden noch immer Spitzenobjekte.

Von Sabine Spindler, Susanne Schreiber

Kolonialismus: Benin-Bronzen: Die Rückgabe eröffnet neue Chancen

Kolonialismus

Benin-Bronzen: Die Rückgabe eröffnet neue Chancen

Deutschland macht den Weg für die Eigentumsübertragung der Benin-Bronzen an Nigeria frei und restituiert die ersten beiden Bronzen.

Von Christiane Fricke

Christie's und Sotheby's: Auktionen in London: Über 200 Millionen Pfund in wenigen Stunden

Christie's und Sotheby's

Auktionen in London: Über 200 Millionen Pfund in wenigen Stunden

Francis Bacon und Yves Klein, Jeff Koons und Gerhard Richter erzielten in London hohe Preise. Insgesamt schnitt Christie‘s diese Woche besser ab als Sotheby‘s.

Von Stephanie Dieckvoss

Auktion: Sammlung Deutsche Bank: Fortgesetzter Ausverkauf in London

Auktion

Sammlung Deutsche Bank: Fortgesetzter Ausverkauf in London

Schritt für Schritt löst die Deutsche Bank ihre Sammlung zur Klassischen Moderne auf. Soeben kamen bei Christie’s in London 19 Werke unter den Hammer.

Von Stephanie Dieckvoss

Ausstellung im Emil Schumacher Museum: Kunst und Design in Hagen: Was im Leben zusammengehört

Ausstellung im Emil Schumacher Museum

Kunst und Design in Hagen: Was im Leben zusammengehört

Das Emil Schumacher Museum stellt mit Malerei und Design ein facettenreiches Epochenbild zusammen. Technik-, Industrie- und Kunstgeschichte fügen sich zu einem Jahrhundertüberblick.

Von Susanne Schreiber

The European Fine Art Foundation: Kunst und Antiquitätenmesse in Maastricht: Krasse Lücken im Sicherheitskonzept

The European Fine Art Foundation

Premium Kunst und Antiquitätenmesse in Maastricht: Krasse Lücken im Sicherheitskonzept

Die Kunst- und Antiquitätenmesse Tefaf in Maastricht fühlt sich als Primus der Branche. Doch ihr Notfallmanagement ist gescheitert. Ein Kommentar.

Von Susanne Schreiber

Kunst- und Antiquitätenmesse in Maastricht: Ein Raubüberfall auf die Tefaf drückt die Stimmung

Kunst- und Antiquitätenmesse in Maastricht

Ein Raubüberfall auf die Tefaf drückt die Stimmung

Vier bewaffnete Männer haben Schauvitrinen eines Kunsthändlers attackiert. Verletzt wurde niemand. Unterdessen lässt die Verkaufsbilanz nach der Hälfte der Laufzeit noch zu wünschen übrig

Von Christiane Fricke

Auktionsmarkt: Bonhams übernimmt französischen Mitbewerber

Auktionsmarkt

Bonhams übernimmt französischen Mitbewerber

Das britische Auktionshaus Bonhams, das dem Investmentfonds Epiris gehört, bleibt auf Expansionskurs. Soeben erwarb es den Pariser Versteigerer Cornette de Saint Cyr.

Von Olga Grimm-Weissert

Auktionen: Flugsaurier: Schöne Ergänzung der Kunstsammlung

Auktionen

Flugsaurier: Schöne Ergänzung der Kunstsammlung

Der Versteigerer Koller in Zürich ruft am Dienstag Objekte auf, die aus der Zeit gefallen sind: Dinosaurier-Skelette, Meteoriten und Erinnerungsstücke der Mondfahrt.

Von Susanne Schreiber

Kunst- und Antiquitätenmesse in Maastricht: Die Tefaf schlägt Kapital aus der Verkleinerung

Kunst- und Antiquitätenmesse in Maastricht

Die Tefaf schlägt Kapital aus der Verkleinerung

Die Tefaf hat durch ihre Verlegung von März in den Juni 40 Aussteller verloren. Doch der neue Messezuschnitt tut vor allem der Sektion Kunst auf Papier gut. Auch traditionell orientierte Antiquitätenhändler versuchen...

Von Stefan Kobel

Skandal in Kassel: Umgang mit Antisemitismus auf der Documenta: Ansehen restlos ramponiert

Skandal in Kassel

Umgang mit Antisemitismus auf der Documenta: Ansehen restlos ramponiert

Die zögerliche Entfernung eines offen antisemitischen Banners in Kassel beschädigt die Weltkunstausstellung.

Von Susanne Schreiber

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×