Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Astrid Dörner ist Korrespondentin in New York.

Astrid Dörner

  • Handelsblatt
  • Korrespondentin New York

Astrid Dörner kam kurz vor der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers nach New York. Über die Folgen der Finanzkrise schrieb sie zunächst für das Journalistenbüro „New York German Press“. Seit Oktober 2009 berichtet sie für das Handelsblatt über die Wall Street, Corporate America, die Schnittstelle zwischen Washington und der Finanzwelt und die US-Wahlen.

Weitere Artikel dieses Autors

Konferenz in San Francisco: Star-Investor Ken Fisher verliert nach sexistischen Aussagen wichtige Kunden

Konferenz in San Francisco

Star-Investor Ken Fisher verliert nach sexistischen Aussagen wichtige Kunden

Ken Fisher hat mit Aussagen über Frauen die Teilnehmer einer Konferenz so empört, dass diese ihre Geheimhaltungserklärung gebrochen haben. Für den Star-Investor wird es eng.

Von Astrid Dörner

Digitalwährung: Facebook hält an Libra-Plänen fest

Digitalwährung

Facebook hält an Libra-Plänen fest

Libra-Vorstand David Marcus will das umstrittene Projekt der globalen Kryptowährung weiter vorantreiben. Doch die Regulierungsbehörden haben zahlreiche Bedenken.

Von Michael Brächer, Larissa Holzki, Astrid Dörner

Quartalszahlen: Zahlen der US-Banken – JP Morgan stellt Konkurrenz in den Schatten

Quartalszahlen

Zahlen der US-Banken – JP Morgan stellt Konkurrenz in den Schatten

In der Branche zeigt sich ein gemischtes Bild. Bei Goldman Sachs und Wells Fargo brach der Gewinn ein. JP Morgan übertrifft die Erwartungen.

Von Astrid Dörner

Soziales Netzwerk: Facebook startet offiziell Digitalwährung Libra

Soziales Netzwerk

Facebook startet offiziell Digitalwährung Libra

Die Libra Association hat mit 21 Mitgliedern am Montag in Genf die Gründungsurkunde unterzeichnet – trotz der Kritik von Regulierern und Politikern weltweit.

Von Astrid Dörner

Schlechte Bilanzen erwartet: US-Banken starten in Berichtssaison: „Dies ist ein schwieriges Quartal“

Schlechte Bilanzen erwartet

US-Banken starten in Berichtssaison: „Dies ist ein schwieriges Quartal“

Gleich zwei Mal hat die US-Notenbank die Zinsen im dritten Quartal gesenkt. Das wird sich auch bei den Gewinnen der US-Finanzinstitute bemerkbar machen.

Von Astrid Dörner

Nach Geldwäsche-Skandalen: Deutsche Bank zieht sich aus Malta zurück

Nach Geldwäsche-Skandalen

Deutsche Bank zieht sich aus Malta zurück

Das Frankfurter Institut will nicht mehr als Korrespondenzbank in Malta aktiv sein. Das trifft vor allem kleinere Banken vor Ort.

Von Astrid Dörner

Kommentar: Libra wird scheitern, hat aber die internationalen Regulierer aufgerüttelt

Kommentar

Libra wird scheitern, hat aber die internationalen Regulierer aufgerüttelt

Facebooks digitale Währung kann nicht starten, wenn der Druck der Regulierer anhält – immerhin sind die jetzt bei Kryptowährungen aufmerksamer.

Von Astrid Dörner

Mehrere Mitglieder geben auf: Libra: Facebooks Projekt einer weltumspannenden Kryptowährung gerät unter Druck

Mehrere Mitglieder geben auf

Libra: Facebooks Projekt einer weltumspannenden Kryptowährung gerät unter Druck

Das Libra-Projekt bekommt zunehmend Gegenwind. Partner und Politiker gehen auf Abstand, Ökonomen äußern Zweifel. Notenbanker planen eine staatliche Antwort.

Von Felix Holtermann, Astrid Dörner, Michael Brächer

Geldpolitik: US-Notenbank will erneut Staatsanleihen kaufen

Geldpolitik

US-Notenbank will erneut Staatsanleihen kaufen

Der Schritt dient jedoch nicht dazu, die Wirtschaft anzukurbeln. Er soll lediglich Liquiditätsengpässe vermeiden.

Von Astrid Dörner, Frank Wiebe

Libra: Mastercard, Visa und Ebay steigen aus Facebooks Kryptowährung aus

Libra

Mastercard, Visa und Ebay steigen aus Facebooks Kryptowährung aus

Die Firmen wollen sich Libra doch nicht anschließen. Zwei US-Senatoren hatten zuvor mit strengeren Kontrollen durch Regulierungsbehörden gedroht.

Von Astrid Dörner

Schlappe für Demokraten: US-Gericht schafft Klarheit: Deutsche Bank nicht im Besitz von Trumps Steuererklärung

Schlappe für Demokraten

US-Gericht schafft Klarheit: Deutsche Bank nicht im Besitz von Trumps Steuererklärung

Die Hausbank des Präsidenten und dessen Familie hat jedoch Steuerdokumente von Familienmitgliedern. Von wem genau, bleibt weiter offen.

Von Astrid Dörner

Wertpapierhandel: Gebühren für Aktienhandel brechen ein: Preiskampf bei den US-Brokern

Wertpapierhandel

Gebühren für Aktienhandel brechen ein: Preiskampf bei den US-Brokern

Die Gebühren für den Onlinehandel mit Aktien, ETFs und Optionen fallen in den USA. Anleger in Europa dürften davon aber zunächst nicht profitieren.

Von Astrid Dörner, Michael Maisch, Anke Rezmer, Susanne Schier

Soziales Netzwerk: US-Senatoren erhöhen Druck auf Facebooks Kryptowährung Libra

Soziales Netzwerk

US-Senatoren erhöhen Druck auf Facebooks Kryptowährung Libra

In einem Brief wenden sich zwei Demokraten an Visa, Mastercard und Stripe und drängen sie dazu, sich von der digitalen Währung abzuwenden.

Von Astrid Dörner

Zahlungsdienstleister: Wie Wirecards Datenschatz künftig die Umsätze steigern soll

Zahlungsdienstleister

Wie Wirecards Datenschatz künftig die Umsätze steigern soll

CEO Markus Braun erklärt vor Investoren in New York, warum er die Prognose für 2025 anhebt und was die Kooperation mit Softbank bringt.

Von Astrid Dörner, Christian Schnell

Online-Bezahldienst: Paypal steigt bei Facebooks geplanter Digitalwährung Libra aus

Online-Bezahldienst

Paypal steigt bei Facebooks geplanter Digitalwährung Libra aus

Der erste namhafte Partner ist bei Facebooks geplanter Digitalwährung Libra ausgestiegen. Zu den Beweggründen hielt Paypal sich jedoch bedeckt.

Büroimmobilien: Der geplatzte Börsengang von WeWork macht Bürovermieter nervös

Büroimmobilien

Der geplatzte Börsengang von WeWork macht Bürovermieter nervös

Die Probleme des Coworking-Anbieters könnten einen Dominoeffekt auf dem Büromarkt auslösen, warnen Experten. Immobilieneigentümer sind alarmiert.

Von Astrid Dörner, Matthias Streit

Kryptowährungen: Facebooks Libra-Partner stellen Beteiligung an Digitalwährung infrage

Kryptowährungen

Facebooks Libra-Partner stellen Beteiligung an Digitalwährung infrage

Facebooks Kryptowährung auf dem Prüfstand: Die finanzielle Unterstützung für das Libra-Projekt des sozialen Netzwerks durch Kreditkarten-Unternehmen Visa und Mastercard wackelt.

Von Astrid Dörner

US-Bürovermieter: Börsengang offiziell abgesagt: Drei Dinge, die WeWork nun tun muss

US-Bürovermieter

Börsengang offiziell abgesagt: Drei Dinge, die WeWork nun tun muss

Der Bürovermieter muss sich restrukturieren und schnell neue Finanzmittel sichern. Mit dem Börsengang soll es dann im kommenden Jahr klappen, hofft das neue Management.

Von Astrid Dörner

Neuemissionen: Nasdaq erschwert chinesische Börsengänge

Neuemissionen

Nasdaq erschwert chinesische Börsengänge

Der US-Börsenbetreiber Nasdaq greift mitten im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit bei Neuemissionen von Kleinunternehmen aus der Volksrepublik hart durch.

Von Astrid Dörner

Wall Street: Krise des Bürovermieters WeWork belastet Investmentbanken

Wall Street

Krise des Bürovermieters WeWork belastet Investmentbanken

Der verpatzte Börsenstart von WeWork und der Abgang des Chefs bringen auch Investmentbanken an der Wall Street in die Kritik. Das hat mehrere Gründe.

Von Astrid Dörner

Bürovermieter: Nach geplatztem Börsengang: WeWork-Chef Neumann tritt zurück

Bürovermieter

Nach geplatztem Börsengang: WeWork-Chef Neumann tritt zurück

Der Druck der Investoren auf Adam Neumann wurde zu groß: Der Gründer und CEO des Bürovermieters gibt den Chefposten ab, bleibt WeWork aber verbunden.

Von Astrid Dörner

Masayoshi Son: Hauptaktionär Softbank greift in Machtkampf bei Bürovermittler WeWork ein

Masayoshi Son

Hauptaktionär Softbank greift in Machtkampf bei Bürovermittler WeWork ein

Softbank-Chef Masayoshi Son will den WeWork-Gründer aus dem Amt drängen und das sogar noch in dieser Woche. So will er die Investoren wieder versöhnen.

Von Martin Kölling, Astrid Dörner

Büroraum-Anbieter: WeWork-Chef könnte schon diese Woche abgelöst werden

Büroraum-Anbieter

WeWork-Chef könnte schon diese Woche abgelöst werden

Großinvestor Softbank soll Medienberichten zufolge das Vertrauen in Adam Neumann verloren haben. Der Verwaltungsrat könnte ihn nun dazu drängen, den Chefposten aufzugeben.

Von Astrid Dörner

Kommentar: Powell sichert sich mit seiner Zinspolitik maximale Flexibilität

Kommentar

Powell sichert sich mit seiner Zinspolitik maximale Flexibilität

US-Notenbankchef Jay Powell hat die Kunst perfektioniert, sich nicht festzulegen. Viele Marktteilnehmer finden das frustrierend. Aber es ist richtig.

Von Astrid Dörner

Star-Investor: Buffetts „Feuerwehrfrau“ geht eigene Wege

Star-Investor

Buffetts „Feuerwehrfrau“ geht eigene Wege

Seit zehn Jahren ist Tracy Britt Cool Buffetts Frau für schwere Fälle. Nun gründet die 35-Jährige eine Art „Mini-Berkshire“.

Von Astrid Dörner

Technologiefonds Vision Fund: Verschobener WeWork-Börsengang belastet Geldgeber Softbank

Technologiefonds Vision Fund

Verschobener WeWork-Börsengang belastet Geldgeber Softbank

Der verpatzte Börsengang des Büroflächenvermieters WeWork ist ein herber Rückschlag. Die Kritik der Investoren an Vision-Fund-Initiator Softbank wächst.

Von Astrid Dörner, Martin Kölling

US-Notenbank: Powell senkt die Zinsen erneut – und kann es Präsident Trump dennoch nicht recht machen

US-Notenbank

Powell senkt die Zinsen erneut – und kann es Präsident Trump dennoch nicht recht machen

Die US-Wirtschaft sendet uneinheitliche Signale und die Währungshüter wollen lieber proaktiv als zu spät reagieren. Trump geht das dennoch nicht weit genug.

Von Astrid Dörner

Kommentar: Geld allein reicht nicht, um ein Start-up erfolgreich zu machen

Kommentar

Geld allein reicht nicht, um ein Start-up erfolgreich zu machen

Der Fall WeWork zeigt: Die schnelle Jagd nach Rendite kann auch schaden. Die Börse hat kein Interesse an defizitären Unternehmen mit aufgeblähten Bewertungen.

Von Astrid Dörner

Büro-Vermieter: Softbank will wohl WeWork von Börsengang abhalten

Büro-Vermieter

Softbank will wohl WeWork von Börsengang abhalten

WeWork schlägt seit der Veröffentlichung des Börsenprospekts Kritik entgegen. Geht es nach einem Großanteilseigner, könnte der Börsengang abgesagt werden.

Von Astrid Dörner, Andreas Neuhaus

Kommentar: WeWorks Probleme sind nicht nur hausgemacht

Kommentar

WeWorks Probleme sind nicht nur hausgemacht

Die Wall Street ist mitschuldig an der überzogenen Bewertung des Start-ups. Die Investmentbanken hätten WeWork früher die Grenzen aufzeigen müssen.

Von Astrid Dörner

Einhörner: Investoren skeptisch: WeWork taumelt dem Börsengang entgegen

Einhörner

Investoren skeptisch: WeWork taumelt dem Börsengang entgegen

Der Börsengang von WeWork kann wohl nur mit großen Abstrichen gelingen – wenn überhaupt. Nach den Flops von Uber und Lyft sind Investoren vorsichtig.

Von Astrid Dörner, Axel Postinett

Großraumflugzeug: Boeing erleidet Rückschlag beim Bau der 777X

Großraumflugzeug

Boeing erleidet Rückschlag beim Bau der 777X

Ein wichtiger Test für die Zulassung des neuen Großraumjets Boeing 777X ist schiefgegangen. Eine Frachttür soll sich explosionsartig gelöst haben.

Von Astrid Dörner

Kraft Heinz: Warren Buffetts größter Flop

Kraft Heinz

Warren Buffetts größter Flop

Die Partnerschaft mit 3G sollte für Berkshire Hathaway ein profitabler Umweg zu neuen Deals sein. Doch die Strategie wird wohl vorerst nicht aufgehen.

Von Astrid Dörner

Börsengang: WeWork soll drastische Kürzung der Bewertung erwägen

Börsengang

WeWork soll drastische Kürzung der Bewertung erwägen

Der Bürovermieter gilt als wertvollstes Start-up der Vereinigten Staaten. Aber die Kennzahlen von WeWork überzeugen den Kapitalmarkt offenbar nicht.

Von Astrid Dörner

Serie: Die Zukunft der Finanzbranche: Warum sich die Finanzwelt gegen Facebooks „Libra“ stellt

Serie: Die Zukunft der Finanzbranche

Warum sich die Finanzwelt gegen Facebooks „Libra“ stellt

Der Widerstand gegen die Kryptowährung verfestigt sich. Selbst Gründungsmitglieder zögern. Doch das Konzept wird die Finanzwelt zweifellos prägen.

Von Astrid Dörner

Martin Chavez: Einer der profiliertesten Manager von Goldman Sachs wirft hin

Martin Chavez

Einer der profiliertesten Manager von Goldman Sachs wirft hin

Zeitweise wurde Martin Chavez bei Goldman Sachs als CEO gehandelt. Nun verlässt er die Investmentbank – und begibt sich vom Handelsparkett in den Hörsaal.

Von Astrid Dörner

Banken-Gipfel in Frankfurt: Ex-Notenbanker Dudley erneuert seine Kritik an Trump

Banken-Gipfel in Frankfurt

Ex-Notenbanker Dudley erneuert seine Kritik an Trump

Der frühere New Yorker Fed-Chef hatte mit einem Gastbeitrag für Aufsehen gesorgt. Auf dem Banken-Gipfel bezieht er Stellung zum Umgang der Notenbank mit dem Präsidenten.

Von Astrid Dörner

Stephen Scherr: Goldman-Sachs-Finanzchef: „Europa braucht mindestens eine starke Bank in der Region“

Stephen Scherr

Goldman-Sachs-Finanzchef: „Europa braucht mindestens eine starke Bank in der Region“

Der Finanzchef der US-Bank über die Risiken des Handelsstreits mit China, den europäischen Bankenmarkt und warum das Finanzhaus ins Geschäft mit Kreditkarten einsteigt.

Von Astrid Dörner, Andrea Rexer

Klimaaktivistin: Die USA sind Greta Thunbergs größte Herausforderung

Klimaaktivistin

Die USA sind Greta Thunbergs größte Herausforderung

Die Klimaaktivistin geht zu ihrer ersten Freitags-Demo vor dem UN-Gebäude in New York. Doch es ist eine schwierige Aufgabe, die Amerikaner vom Klimaschutz zu überzeugen.

Von Astrid Dörner, Katharina Kort

Bill Dudley: Ex-Notenbanker fordert, die Fed solle sich gegen Donald Trump stellen

Bill Dudley

Ex-Notenbanker fordert, die Fed solle sich gegen Donald Trump stellen

Der frühere Chef der Federal Reserve in New York sorgt mit einer Kolumne für Aufsehen. Die Fed soll die Zinsen nicht weiter senken um damit Trumps Wiederwahl verhindern. Ein Tabubruch.

Von Astrid Dörner

Arbeitsleben : Coworking: Hype oder Börsentraum?

Arbeitsleben

Coworking: Hype oder Börsentraum?

Der US-Coworking-Anbieter WeWork peilt im September einen milliardenschweren Börsengang an. Doch die Zweifel wachsen, ob die hohe Bewertung des Start-ups gerechtfertigt ist.

Von Astrid Dörner, Matthias Streit, Katharina Kort

Strafzölle: Trump legt im Handelsstreit nach

Strafzölle

Trump legt im Handelsstreit nach

Die Auseinandersetzung mit China dominiert weiterhin. Am Sonntag stellte der US-Präsident klar: Er hätte die Zölle noch höher ansetzen sollen.

Von Sha Hua, Astrid Dörner

US-Notenbank: Die Geldpolitik allein kann die US-Wirtschaft nicht retten

US-Notenbank

Die Geldpolitik allein kann die US-Wirtschaft nicht retten

US-Präsident Trump suggeriert, dass die Fed von einem Verräter geführt wird. Doch auch ihm muss klar werden: Die Geldpolitik allein kann nicht für den Konjunkturschub sorgen.

Von Astrid Dörner

Notenbanker-Treffen: Fed-Chef Powell lässt sich alle Optionen offen – Trump sieht ihn als Feind

Notenbanker-Treffen

Fed-Chef Powell lässt sich alle Optionen offen – Trump sieht ihn als Feind

Der Fed-Chef sorgt sich um das globale Wachstum und versichert einzugreifen, wenn nötig. US-Präsident Trump attackiert Powell nach dessen Rede.

Von Astrid Dörner, Philipp Frohn, Jakob Blume

Kreditkarten: Start der Apple Card: Für Apple ein Test, für Goldman Sachs ein Risiko

Kreditkarten

Start der Apple Card: Für Apple ein Test, für Goldman Sachs ein Risiko

Apples erste Kreditkarte startet auf dem US-Markt. Doch der Erfolg ist nicht ausgemacht – besonders für Apples Partner: die US-Investmentbank Goldman Sachs.

Von Astrid Dörner, Katharina Kort

Streit um Glyphosat: Im Glyphosat-Prozess raten Investoren und Juristen Bayer zu Vergleich

Streit um Glyphosat

Im Glyphosat-Prozess raten Investoren und Juristen Bayer zu Vergleich

Investoren wollen, dass Bayer die Prozesswelle um das Unkrautmittel Glyphosat abschüttelt. Der Aktienkurs könnte dann eine Aufholjagd starten.

Von Astrid Dörner, Siegfried Hofmann, Katharina Kort

Bayer: Chef-Mediator dementiert Bericht über Acht-Milliarden-Angebot im Glyphosat-Streit

Bayer

Chef-Mediator dementiert Bericht über Acht-Milliarden-Angebot im Glyphosat-Streit

Der oberste Vermittler im Glyphosat-Streit in den USA dementiert einen Bericht über ein milliardenschweres Vergleichsangebot des Bayer-Konzerns.

Von Katharina Kort, Astrid Dörner

Berkshire Hathaway: Gewinneinbruch und Rekord-Reserven: Star-Investor Buffett findet keine Deals

Berkshire Hathaway

Gewinneinbruch und Rekord-Reserven: Star-Investor Buffett findet keine Deals

Warren Buffett sitzt auf 122 Milliarden Dollar in Cash. Der Handelsstreit und eine schwächere US-Wirtschaft machen dem Konglomerat des Star-Investors jedoch zu schaffen.

Von Astrid Dörner

Datenklau: Hackerangriffe sorgen für Zweifel an Clouds für Banken

Datenklau

Hackerangriffe sorgen für Zweifel an Clouds für Banken

Die Banken lagern immer mehr Daten und IT-Anwendungen an externe Anbieter aus. Hackerangriffe werfen immer wieder Fragen nach der Sicherheit auf.

Von Michael Maisch, Felix Holtermann, Christof Kerkmann, Astrid Dörner

Jerome Powell: Warum der Fed-Chef seine Zinssenkung verpatzte

Jerome Powell

Warum der Fed-Chef seine Zinssenkung verpatzte

Der US-Notenbankchef verunsichert mit seinen Aussagen die Anleger. Doch auch US-Präsident Donald Trump ist noch lange nicht zufrieden.

Von Astrid Dörner

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×