Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2022

08:19

Handelsblatt Rethink Work

VW-Personalchef zu Feedback-Kultur: „Es darf keinen persönlichen Angriff geben“

Von: Kirsten Ludowig

Gunnar Kilian spricht über konstruktive Kritik, Desksharing trotz Recht auf den eigenen Schreibtisch und New Work für alle – ob am Band oder im Büro.

Der Personalvorstand des Volkswagen-Konzerns ist trotz großzügiger Homeoffice-Regelung immer im Büro. Das hat einen Grund. dpa

Gunnar Kilian

Der Personalvorstand des Volkswagen-Konzerns ist trotz großzügiger Homeoffice-Regelung immer im Büro. Das hat einen Grund.

Düsseldorf Zwei Tage war ungewöhnlich viel los in der Zentrale der Handelsblatt Media Group (HMG), in der auch ein großer Teil der Handelsblatt-Redaktion seine Büros hat. Zum ersten Mal fand der Kongress „Work in Progress“ statt.

Hunderte Menschen diskutierten via Livestream und vor Ort in Düsseldorf darüber, wie die Zukunft der Arbeit aussehen könnte. Der Handelsblatt-Podcast „Rethink Work“ war auch mit einer Premiere dabei.

Das Gespräch mit Gunnar Kilian, Personalvorstand des Volkswagen-Konzerns, fand nicht wie gewohnt im Podcast-Studio statt, sondern auf der Bühne im Foyer mit Publikum in den Reihen davor und an den Bildschirmen.

Im Gespräch mit dem VW-Personalchef ging es um Arbeiten und Führen in Zeiten, in denen Krisen zum Alltag gehören und der Autobauer obendrein im größten Umbruch seiner Geschichte hin zu Elektromobilität und Digitalisierung steckt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Kilian sprach über die Stimmung in der Belegschaft mit mehr als 670.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit, Desksharing-Ideen, obwohl alle bei VW (noch) das Recht auf einen eigenen Schreibtisch haben, und Tesla als Benchmark.

    Und er erklärte, was für ihn konstruktive Kritik bedeutet, warum er trotz großzügiger Homeoffice-Regelung immer im Büro ist und was das mit New Work für alle – ob am Band oder im Büro – zu tun hat.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×