Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2022

17:30

Handelsblatt Today

Der Krypto-Crash: Können die digitalen Währungen den gesamten Finanzmarkt erschüttern?

Von: Larissa Holzki, Luisa Bomke

PremiumDer Crash des Krypto-Projekts Terra hat in der vergangenen Woche auch andere Kryptowährungen mitgerissen. Das könnte am Ende sogar alle Anleger treffen.

Düsseldorf Seit Freitagabend ist der Stable Coin Terra USD quasi wertlos. Anleger haben aufgrund des Absturzes des Tokens Milliarden verloren. Doch auch andere Kryptowährungen sind direkt von dem Kurssturz betroffen. Der Bitcoin verzeichnete mit 26.350 Dollar zeitweise den tiefsten Stand seit Dezember 2020. Und auch der Kurs der zweitwichtigsten Kryptowährung Ethereum ist stark eingebrochen. Jetzt werden Stimmen laut, die das Ende von Bitcoin und Co. befürchten.

Auch die US-Finanzministerin Janet Yellen beobachtet die aktuelle Situation mit Sorge und hat sich erneut für eine Regulierung von Stable Coins starkgemacht. „Anderenfalls könnten die Stable Coins die finanzielle Stabilität gefährden. Die vergangene Woche hat da schon mal einen Vorgeschmack gegeben“, so Yellen.

In der heutigen Folge von Handelsblatt Today haben wir mit Finanzredakteurin Mareike Müller über die gescheiterten Krypto-Projekte Terra und Luna gesprochen. Sie erklärt, wie es dazu kommen konnte, dass der Stable Coin Terra USD ins Bodenlose stürzt.

Welche Auswirkungen die Kursstürze für Anleger und Anlegerinnen haben, hat Thomas Kehl von Finanzfluss hat eingeordnet. Der Finanzexperte erwartet keine größeren Auswirkungen auf den Finanzmarkt. Er selbst hat Kryptowährungen im Portfolio und den Sturz genutzt, um nachzukaufen. „Märkte sind immer von Schwankungen geprägt. Kryptowährungen sind eben besonders volatil“, sagt Kehl. Ein Ende von Bitcoin und Co. sieht er nicht.

Worauf Anleger achten sollten und welche Annahmen über Kryptowährungen und Stable Coins zerstört wurden, können Sie in der heutigen Folge von Handelsblatt Today hören.

Wir haben ein exklusives Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt-Today-Hörerinnen und -Hörer. Interessiert? Dann schauen Sie rein.

Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gern per E-Mail: [email protected]

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×