MenüZurück
Wird geladen.

Staatskarossen

Diese Autos fahren Putin, Trump und Merkel – und so viel kosten sie

Panzerwagen, Luxuslimousine oder Kleinwagen: Staatsoberhäupter zeigen bei der Wahl ihres Dienstwagens unterschiedliche Vorlieben. Ein Überblick.

  • zurück
  • 1 von 12
  • vor
Der berühmt-berüchtigte Cadillac des US-Präsidenten wird nicht umsonst „das Biest“ genannt. Er hat mit den Serienmodellen wenig zu tun. Mit seiner speziellen Panzerung bringt er fünf bis acht Tonnen auf die Waage. Er gilt als sicherstes Auto der Welt. AFP

Donald Trump – Cadillac One „The Beast“

Der berühmt-berüchtigte Cadillac des US-Präsidenten wird nicht umsonst „das Biest“ genannt. Er hat mit den Serienmodellen wenig zu tun. Mit seiner speziellen Panzerung bringt er fünf bis acht Tonnen auf die Waage. Er gilt als sicherstes Auto der Welt.

Bild: AFP

Das hat seinen Preis: 1,5 Millionen US-Dollar kostet der Mid-Size-Truck mit Zentimeterdicken Stahl-, Kevlar- und Aramidplatten, einem granatensicheren Unterboden und Schutz gegen chemische Waffen. Zusammengebaut wird er in den USA, doch Teile des Autos kommen auch aus Mexiko. dpa

Cadillac One „The Beast“

Das hat seinen Preis: 1,5 Millionen US-Dollar kostet der Mid-Size-Truck mit Zentimeterdicken Stahl-, Kevlar- und Aramidplatten, einem granatensicheren Unterboden und Schutz gegen chemische Waffen. Zusammengebaut wird er in den USA, doch Teile des Autos kommen auch aus Mexiko.

Bild: dpa

Der spanische König zeigt sich auch bei der Wahl seines Wagens durchweg royal. Mit einem historischen Rolls-Royce Phantom IV ist Felipe in der Regel unterwegs – ebenso wie die britische Queen, die dieses dunkelrote Modell besitzt. Felipe fährt ein gleiches Modell in schwarz – und sitzt regelmäßig selbst am Steuer. Der Wert beläuft sich auf rund 650.000 Euro. dapd

Felipe VI – Rolls-Royce Phantom IV

Der spanische König zeigt sich auch bei der Wahl seines Wagens durchweg royal. Mit einem historischen Rolls-Royce Phantom IV ist Felipe in der Regel unterwegs – ebenso wie die britische Queen, die dieses dunkelrote Modell besitzt. Felipe fährt ein gleiches Modell in schwarz – und sitzt regelmäßig selbst am Steuer. Der Wert beläuft sich auf rund 650.000 Euro.

Bild: dapd

Klassisch mag es auch die britische Königin: Der Dienstwagen von Queen Elizabeth II. ist eine Sonderanfertigung der VW-Tochter Bentley. Basis der etwa 11 Millionen Euro teuren Limousine ist das Modell „Arnage“. dpa

Queen Elizabeth II. – Bentley State Limousine

Klassisch mag es auch die britische Königin: Der Dienstwagen von Queen Elizabeth II. ist eine Sonderanfertigung der VW-Tochter Bentley. Basis der etwa 11 Millionen Euro teuren Limousine ist das Modell „Arnage“.

Bild: dpa

Queen Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip sitzen privat auch hinter dem Steuer – allerdings fahren sie nicht mit der Staatskarosse von Bentley, sondern nutzen in der Regel verschiedene Geländewagen der Marke Range Rover. AP

Privater Fuhrpark

Queen Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip sitzen privat auch hinter dem Steuer – allerdings fahren sie nicht mit der Staatskarosse von Bentley, sondern nutzen in der Regel verschiedene Geländewagen der Marke Range Rover.

Bild: AP

Der deutschen Bundeskanzlerin steht unter anderem ein Audi A8L W12 zur Verfügung. Ein Diesel. dpa

Angela Merkel – Audi A8L

Der deutschen Bundeskanzlerin steht unter anderem ein Audi A8L W12 zur Verfügung. Ein Diesel.

Bild: dpa

Doch die Bundeskanzlerin kann auch auf andere Spitzenmodelle der deutschen Autoindustrie wechseln. In ihrem Fuhrpark ist auch eine gepanzerte Mercedes-Benz S-Klasse im Wert von fast 170.000 Euro. pr

Angela Merkel - Mercedes S-Klasse

Doch die Bundeskanzlerin kann auch auf andere Spitzenmodelle der deutschen Autoindustrie wechseln. In ihrem Fuhrpark ist auch eine gepanzerte Mercedes-Benz S-Klasse im Wert von fast 170.000 Euro.

Bild: pr

Russlands Präsident fährt einen Aurus Senat aus heimischer Produktion für rund 140.000 Euro – in Anlehnung an Donald Trumps Dienstwagen wird die Limousine auch das „Russen-Beast“ genannt. Reuters

Wladimir Putin – Aurus Senat

Russlands Präsident fährt einen Aurus Senat aus heimischer Produktion für rund 140.000 Euro – in Anlehnung an Donald Trumps Dienstwagen wird die Limousine auch das „Russen-Beast“ genannt.

Bild: Reuters

Es gibt aber auch Politiker, die rein elektrisch unterwegs sind. Die Präsidentin des Schweizer Bundesrats fährt einen Tesla Model S für 74.500 US-Dollar. dpa

Doris Leuthard –Tesla Model S

Es gibt aber auch Politiker, die rein elektrisch unterwegs sind. Die Präsidentin des Schweizer Bundesrats fährt einen Tesla Model S für 74.500 US-Dollar.

Bild: dpa

Beim Auto endet der Kommunismus: Der nordkoreanische Machthaber setzt auf deutsche Wertarbeit. Er lässt sich in einer verlängerten und gepanzerten Version der Mercedes-Benz S-Klasse chauffieren. AP

Kim Jong Un: Mercedes-Benz S600 Pullman

Beim Auto endet der Kommunismus: Der nordkoreanische Machthaber setzt auf deutsche Wertarbeit. Er lässt sich in einer verlängerten und gepanzerten Version der Mercedes-Benz S-Klasse chauffieren.

Bild: AP

Frankreichs Staatsoberhaupt setzt auf ein französisches Fahrzeug. Ein SUV der PSA-Tochter DS bringt Emmanuel Macron zu offiziellen Terminen. Bei seiner Amtseinführung winkte Macron trotz strömenden Regens durch das offene Dach. Der Listenpreis beginnt bei rund 30.000 Euro. obs

Emmanuel Macron – DS 7

Frankreichs Staatsoberhaupt setzt auf ein französisches Fahrzeug. Ein SUV der PSA-Tochter DS bringt Emmanuel Macron zu offiziellen Terminen. Bei seiner Amtseinführung winkte Macron trotz strömenden Regens durch das offene Dach. Der Listenpreis beginnt bei rund 30.000 Euro.

Bild: obs

Offiziell ist der Papst mit dem Papamobil unterwegs – ein weißes Fahrzeug mit großem Glasaufbau, damit der Papst von möglichst vielen Menschen gesehen werden kann. Für Fahrten innerhalb des Vatikans benutzt Papst Franziskus einen Renault 4 GTL. Dieser war ihm von einem italienischen Landpfarrer als Geschenk angeboten worden. Der höchste Katholik fährt damit einen äußerst kostengünstigen Wagen: rund 3000 Euro ist das 1984er-Modell wert. AP

Papst Franziskus – Renault 4

Offiziell ist der Papst mit dem Papamobil unterwegs – ein weißes Fahrzeug mit großem Glasaufbau, damit der Papst von möglichst vielen Menschen gesehen werden kann. Für Fahrten innerhalb des Vatikans benutzt Papst Franziskus einen Renault 4 GTL. Dieser war ihm von einem italienischen Landpfarrer als Geschenk angeboten worden. Der höchste Katholik fährt damit einen äußerst kostengünstigen Wagen: rund 3000 Euro ist das 1984er-Modell wert.

Bild: AP

  • zurück
  • 1 von 12
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×