Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

  • zurück
  • 1 von 39
  • vor
Abteimarschall Howard Berry steht in der Mitte des Kosmaten-Belags in der Westminster Abbey. Besucher dürfen kurz nach der Krönung von König Charles III. am 6. Mai erstmals den Bereich der altehrwürdigen Kirche betreten, in dem der Monarch bei der Zeremonie sitzen wird – allerdings nur auf Strümpfen. Um den empfindlichen Mosaikboden zu schützen, müssen bei der Sonderführung „Crown and Church“, die vom 15. Mai bis zum 29. Juli angeboten wird, die Schuhe ausgezogen werden. 24. März 2023 dpa

Vor Krönung von König Charles III.

Abteimarschall Howard Berry steht in der Mitte des Kosmaten-Belags in der Westminster Abbey. Besucher dürfen kurz nach der Krönung von König Charles III. am 6. Mai erstmals den Bereich der altehrwürdigen Kirche betreten, in dem der Monarch bei der Zeremonie sitzen wird – allerdings nur auf Strümpfen. Um den empfindlichen Mosaikboden zu schützen, müssen bei der Sonderführung „Crown and Church“, die vom 15. Mai bis zum 29. Juli angeboten wird, die Schuhe ausgezogen werden. 24. März 2023

Bild: dpa

Fischerboote liegen vor dem Start der Kutterdemonstration anlässlich der Agrarministerkonferenz im Hafen von Büsum. Die EU plant ein Verbot für Schleppnetze in Schutzgebieten, die Krabbenfischer fürchten um ihre Existenz. Die Netze können den Meeresboden im Wattenmeer erheblich beschädigen. 23. März 2023 dpa

Fischerei in Schutzgebieten

Fischerboote liegen vor dem Start der Kutterdemonstration anlässlich der Agrarministerkonferenz im Hafen von Büsum. Die EU plant ein Verbot für Schleppnetze in Schutzgebieten, die Krabbenfischer fürchten um ihre Existenz. Die Netze können den Meeresboden im Wattenmeer erheblich beschädigen. 23. März 2023

Bild: dpa

Ein Libanesischer Soldat kümmert sich um einen Jungen, der Tränengas abbekommen hat. Hunderte von Protestierenden hatten zuvor versucht, den Sitz der Regierung in Beirut zu stürmen. Einst als die Schweiz des Nahen Ostens bekannt, hält eine Wirtschaftskrise den Libanon fest im Griff. 22. März 2023 Reuters

Proteste in Beirut

Ein Libanesischer Soldat kümmert sich um einen Jungen, der Tränengas abbekommen hat. Hunderte von Protestierenden hatten zuvor versucht, den Sitz der Regierung in Beirut zu stürmen. Einst als die Schweiz des Nahen Ostens bekannt, hält eine Wirtschaftskrise den Libanon fest im Griff. 22. März 2023

Bild: Reuters

Im Süden von Malawi transportieren Einwohner das, was der Zyklon Freddy übrig gelassen hat, über einen Fluss. Der am längsten anhaltende Wirbelsturm seit Aufzeichnungsbeginn hat mehr als 500 Menschenleben gefordert. 21. März 2023 AP

Dauerregen und Erdrutsche

Im Süden von Malawi transportieren Einwohner das, was der Zyklon Freddy übrig gelassen hat, über einen Fluss. Der am längsten anhaltende Wirbelsturm seit Aufzeichnungsbeginn hat mehr als 500 Menschenleben gefordert. 21. März 2023

Bild: AP

Armin Papperger, CEO der Rheinmetall AG, hat beste Laune. Das Geschäft brummt, der Rüstungskonzern wird in den Dax aufgenommen. Seit der russischen Invasion in die Ukraine hat sich der Kurs der Rheinmetall-Aktie mehr als verdoppelt. 20. März 2023 Reuters

Aufstieg durch Krise

Armin Papperger, CEO der Rheinmetall AG, hat beste Laune. Das Geschäft brummt, der Rüstungskonzern wird in den Dax aufgenommen. Seit der russischen Invasion in die Ukraine hat sich der Kurs der Rheinmetall-Aktie mehr als verdoppelt. 20. März 2023

Bild: Reuters

Die Polizei verhaftet Anhänger des ehemaligen Premierministers Imran Khan während einer Durchsuchungsaktion in der Residenz von Khan, in Lahore, Pakistan, 18. März 2023. Die pakistanische Polizei stürmte am Samstag die Residenz des ehemaligen Premierministers Khan in der östlichen Stadt Lahore und verhaftete 61 Personen inmitten von Tränengas und Zusammenstößen zwischen den Anhängern von Khan und der Polizei, wie Beamte mitteilten. AP

Die Polizei transportiert Anhänger von Khan ab

Die Polizei verhaftet Anhänger des ehemaligen Premierministers Imran Khan während einer Durchsuchungsaktion in der Residenz von Khan, in Lahore, Pakistan, 18. März 2023. Die pakistanische Polizei stürmte am Samstag die Residenz des ehemaligen Premierministers Khan in der östlichen Stadt Lahore und verhaftete 61 Personen inmitten von Tränengas und Zusammenstößen zwischen den Anhängern von Khan und der Polizei, wie Beamte mitteilten.

Bild: AP

Aktivisten von Greenpeace bekleben die Glasfassade der Deutsche-Bank-Tochter DWS in Frankfurt mit Bildern eines Waschsalons. Damit wollen die Aktivisten gegen die Nachhaltigkeitspolitik von DWS und die Boni für CEO Stefan Hoops (rechts auf dem Plakat) protestieren. 17. März 2023 dpa

Kreativer Protest

Aktivisten von Greenpeace bekleben die Glasfassade der Deutsche-Bank-Tochter DWS in Frankfurt mit Bildern eines Waschsalons. Damit wollen die Aktivisten gegen die Nachhaltigkeitspolitik von DWS und die Boni für CEO Stefan Hoops (rechts auf dem Plakat) protestieren. 17. März 2023

Bild: dpa

Am Bronte Beach in Sydney tummeln sich die Badegäste. Australiens Wetterbehörde hat den „El Niño Watch“ ausgerufen, rechnet mit Trockenheit und Buschfeuern für das Jahr 2023. Das Wetterphänomen „El Niño“ war zuletzt 2015 aufgetreten, es beeinflusst die Wettermuster auf drei Vierteln der Erdoberfläche. 16. März 2023 Getty Images

Wetterphänomen

Am Bronte Beach in Sydney tummeln sich die Badegäste. Australiens Wetterbehörde hat den „El Niño Watch“ ausgerufen, rechnet mit Trockenheit und Buschfeuern für das Jahr 2023. Das Wetterphänomen „El Niño“ war zuletzt 2015 aufgetreten, es beeinflusst die Wettermuster auf drei Vierteln der Erdoberfläche. 16. März 2023

Bild: Getty Images

Da strahlt Brian May: Der Gitarrist der britischen Rockband Queen hat im Buckingham-Palast in London von König Charles III. den Ritterschlag erhalten. Der 75 Jahre alte Rockstar darf sich nun "Sir Brian" nennen. 14. März 2023 IMAGO/i Images

Ritterschlag

Da strahlt Brian May: Der Gitarrist der britischen Rockband Queen hat im Buckingham-Palast in London von König Charles III. den Ritterschlag erhalten. Der 75 Jahre alte Rockstar darf sich nun "Sir Brian" nennen. 14. März 2023

Bild: IMAGO/i Images

Riesige Manta-Rochen werden am Strand von Gaza Stadt in einer Auktion verkauft. Die friedlichen Planktonfresser stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN. 14. März 2023 IMAGO/NurPhoto

Massenfang

Riesige Manta-Rochen werden am Strand von Gaza Stadt in einer Auktion verkauft. Die friedlichen Planktonfresser stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN. 14. März 2023

Bild: IMAGO/NurPhoto

Regisseur Edward Berger nimmt den Oscar für "Im Westen nichts Neues"  in Los Angeles entgegen. Erstmals seit über 15 Jahren gewann ein deutscher Kinostreifen den Preis als Bester Internationaler Film. 13. März 2023 dpa

Oscar für Antikriegsfilm

Regisseur Edward Berger nimmt den Oscar für "Im Westen nichts Neues" in Los Angeles entgegen. Erstmals seit über 15 Jahren gewann ein deutscher Kinostreifen den Preis als Bester Internationaler Film. 13. März 2023

Bild: dpa

Michelle Yeoh gewinnt bei der Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Los Angeles den Preis als beste Hauptdarstellerin in  "Everything Everywhere All at Once". 13. März 2023 dpa

And the winner is...

Michelle Yeoh gewinnt bei der Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Los Angeles den Preis als beste Hauptdarstellerin in "Everything Everywhere All at Once". 13. März 2023

Bild: dpa

Eine Frau trägt Blumen in die Fluten des Küstenstreifens der japanischen Präfektur. Vor zwölf Jahren löste ein Erdbeben hier am 11. Mai einen verheerenden Tsunami aus, es starben fast 20.000 Menschen. In der Folge wurde das Atomkraftwerk überflutet und schwer beschädigt, es drohte über Tage eine Kernschmelze. Die Strahlenschäden beschäftigen Japan bis heute. 12. März 2023 dpa

Gedenken an die Opfer von Fukushima

Eine Frau trägt Blumen in die Fluten des Küstenstreifens der japanischen Präfektur. Vor zwölf Jahren löste ein Erdbeben hier am 11. Mai einen verheerenden Tsunami aus, es starben fast 20.000 Menschen. In der Folge wurde das Atomkraftwerk überflutet und schwer beschädigt, es drohte über Tage eine Kernschmelze. Die Strahlenschäden beschäftigen Japan bis heute. 12. März 2023

Bild: dpa

Auf der indonesischen Insel Java ist der Vulkan Merapi wieder ausgebrochen. Er gilt als der aktivste des Landes. Gegen Samstagmittag (Ortszeit) sei während zwei Minuten eine heiße Aschewolke aus dem Krater ausgetreten, teilte das Zentrum für Vulkanologie mit. In Turgo, einem Dorf nur fünf Kilometer vom Vulkan entfernt, hätten sich einige Bewohner von sich aus in Sicherheit gebracht, hieß es beim Katastrophenschutz. Eine Evakuierungsanordnung gebe es noch nicht. dpa

Unter Staub, Gestein und Lava

Auf der indonesischen Insel Java ist der Vulkan Merapi wieder ausgebrochen. Er gilt als der aktivste des Landes. Gegen Samstagmittag (Ortszeit) sei während zwei Minuten eine heiße Aschewolke aus dem Krater ausgetreten, teilte das Zentrum für Vulkanologie mit. In Turgo, einem Dorf nur fünf Kilometer vom Vulkan entfernt, hätten sich einige Bewohner von sich aus in Sicherheit gebracht, hieß es beim Katastrophenschutz. Eine Evakuierungsanordnung gebe es noch nicht.

Bild: dpa

Nach einer massiven Protestwelle in Georgien zieht die Regierungspartei „Georgischer Traum“ das umstrittene „Agenten“-Gesetz nach russischem Vorbild zurück. Die Proteste gegen die Regierung gehen trotzdem weiter. Große Teile der georgischen Bevölkerung sind für einen Beitritt des Landes zur Europäischen Union. 10. März 2023 IMAGO/ITAR-TASS

Aus der Traum?

Nach einer massiven Protestwelle in Georgien zieht die Regierungspartei „Georgischer Traum“ das umstrittene „Agenten“-Gesetz nach russischem Vorbild zurück. Die Proteste gegen die Regierung gehen trotzdem weiter. Große Teile der georgischen Bevölkerung sind für einen Beitritt des Landes zur Europäischen Union. 10. März 2023

Bild: IMAGO/ITAR-TASS

Die Störche in Gieboldehausen im Landkreis Göttingen sind schon da, nur der Frühling lässt noch auf sich warten. 9. März 2023 dpa

Trübe Aussichten

Die Störche in Gieboldehausen im Landkreis Göttingen sind schon da, nur der Frühling lässt noch auf sich warten. 9. März 2023

Bild: dpa

In Pakistans Hauptstadt Lahore unterstützen Frauen am Weltfrauentag die religiöse Partei Jamaat-e-Islami (JI), die einen autoritären Staat mit „islamischen“ Grundsätzen fordert. 8. März 2023 AP

Starke Frauen

In Pakistans Hauptstadt Lahore unterstützen Frauen am Weltfrauentag die religiöse Partei Jamaat-e-Islami (JI), die einen autoritären Staat mit „islamischen“ Grundsätzen fordert. 8. März 2023

Bild: AP

Freiwillige reinigen die Strände von Pola in der Provinz Oriental Mindoro (Philippinen) von Verschmutzungen. Ein Öltanker war am 28. Februar mit 800.000 Litern Industrieöl an Bord vor Mindoro gesunken. 7. März 2023 Reuters

Ölpest unter Palmen

Freiwillige reinigen die Strände von Pola in der Provinz Oriental Mindoro (Philippinen) von Verschmutzungen. Ein Öltanker war am 28. Februar mit 800.000 Litern Industrieöl an Bord vor Mindoro gesunken. 7. März 2023

Bild: Reuters

Nach einer Explosion in einem Wohnhaus in Stuttgart-West sind Teile des Gebäudes eingestürzt. Vier Menschen, darunter zwei Kinder, werden verletzt,  eine 85-Jährige wird vermisst. 6. März 2023 dpa

Explosion in Stuttgart

Nach einer Explosion in einem Wohnhaus in Stuttgart-West sind Teile des Gebäudes eingestürzt. Vier Menschen, darunter zwei Kinder, werden verletzt, eine 85-Jährige wird vermisst. 6. März 2023

Bild: dpa

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) kommt in Jogger-Outfit zur Klausurtagung des Bundeskabinetts in das Gästehaus der Bundesregierung. (5. März 2023) dpa

Klausurtagung des Bundeskabinetts in Meseberg, Brandenburg

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) kommt in Jogger-Outfit zur Klausurtagung des Bundeskabinetts in das Gästehaus der Bundesregierung. (5. März 2023)

Bild: dpa

Chinas Präsident Xi Jinping (vorne, Mitte) und Delegierte bei der Eröffnungssitzung in der Großen Halle des Volkes. (4. März 2023) dpa

Jahrestagung des chinesischen Volkskongresses

Chinas Präsident Xi Jinping (vorne, Mitte) und Delegierte bei der Eröffnungssitzung in der Großen Halle des Volkes. (4. März 2023)

Bild: dpa

Antonia von Romatowski (als Angela Merkel) tritt beim Starkbieranstich auf dem Münchener Nockherberg beim Singspiel auf. (3. März 2023) dpa

Starkbieranstich auf dem Nockherberg

Antonia von Romatowski (als Angela Merkel) tritt beim Starkbieranstich auf dem Münchener Nockherberg beim Singspiel auf. (3. März 2023)

Bild: dpa

Der starke Schneefall blockiert in Kalifornien Wege und Straßen. Stürme in anderen Regionen des Landes zwingen Bewohner ihre Häuser zu verlassen. (3. März 2023) AP

Wintereinbruch in Kalifornien

Der starke Schneefall blockiert in Kalifornien Wege und Straßen. Stürme in anderen Regionen des Landes zwingen Bewohner ihre Häuser zu verlassen. (3. März 2023)

Bild: AP

Seit acht Wochen gehen die Menschen in Israel gegen die geplante Justizreform von Premierminister Netanjahu auf die Straße. In Tel Aviv geht die Polizei ging mit Blendgranaten, Wasserwerfern und Reiterstaffeln gegen die Demonstrierenden vor. 1. März 2023 AP

Proteste gegen Justizreform

Seit acht Wochen gehen die Menschen in Israel gegen die geplante Justizreform von Premierminister Netanjahu auf die Straße. In Tel Aviv geht die Polizei ging mit Blendgranaten, Wasserwerfern und Reiterstaffeln gegen die Demonstrierenden vor. 1. März 2023

Bild: AP

Bei einem schweren Zugunglück in Griechenland kommen mehr als 30 Menschen ums Leben. Ein aus Athen gestarteter Personenzug stieß nach ersten Angaben von Eisenbahnern frontal mit einem in Gegenrichtung fahrenden Güterzug zusammen. 1. März 2023 IMAGO/ANE Edition

Eisenbahntragödie

Bei einem schweren Zugunglück in Griechenland kommen mehr als 30 Menschen ums Leben. Ein aus Athen gestarteter Personenzug stieß nach ersten Angaben von Eisenbahnern frontal mit einem in Gegenrichtung fahrenden Güterzug zusammen. 1. März 2023

Bild: IMAGO/ANE Edition

Zum Auftakt der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft EVG und der Deutsche Bahn AG fordern die Eisenbahner einen kräftigen "Schluck aus der Pulle". 28. Februar 2023 dpa

Tarifverhandlungen

Zum Auftakt der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft EVG und der Deutsche Bahn AG fordern die Eisenbahner einen kräftigen "Schluck aus der Pulle". 28. Februar 2023

Bild: dpa

Trotz des Risikos von Festnahmen haben in Russlands Hauptstadt Moskau zahlreiche Menschen des vor acht Jahren ermordeten Oppositionellen Boris Nemzow gedacht. Auf der Brücke in unmittelbarer Nähe zum Kreml, auf der Nemzow am 27. Februar 2015 erschossen worden war, legten am Montag bis in den Abend hinein Menschen Blumen nieder. Nemzow galt unter anderem als großer Unterstützer der Richtung Westen strebenden Ukraine, gegen die Russland seit einem Jahr offen Krieg führt. 27. Februar 2023 dpa

Moskworezki-Brücke in Moskau

Trotz des Risikos von Festnahmen haben in Russlands Hauptstadt Moskau zahlreiche Menschen des vor acht Jahren ermordeten Oppositionellen Boris Nemzow gedacht. Auf der Brücke in unmittelbarer Nähe zum Kreml, auf der Nemzow am 27. Februar 2015 erschossen worden war, legten am Montag bis in den Abend hinein Menschen Blumen nieder. Nemzow galt unter anderem als großer Unterstützer der Richtung Westen strebenden Ukraine, gegen die Russland seit einem Jahr offen Krieg führt. 27. Februar 2023

Bild: dpa

Fans des türkischen Fußball-Erstligisten Besiktas haben aus Solidarität mit den Erdbebenopfern Kinderspielzeuge auf den Rasen geworfen. Aufnahmen zeigten, wie unter anderem große Mengen an Plüschtieren am Sonntagabend in Spielminute 4:17 - der Uhrzeit des Erdbebens - auf den Rasen regneten. Auf der Anzeigentafel wurden die Namen der vom Beben betroffenen Provinzen eingeblendet. Der Club teilte Aufnahmen der Aktion auf Twitter. Beim Spiel gegen Antalyaspor waren zudem erneut regierungskritische Slogans zu hören. Die Fans skandierten: „Regierung tritt zurück“, wie auf Aufnahmen zu hören war. Bereits am Sonntagabend hatten Fans des türkischen Erstligisten Fenerbahce den Rücktritt der Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan gefordert. 26. Februar 2023. AP

„Regierung tritt zurück“!

Fans des türkischen Fußball-Erstligisten Besiktas haben aus Solidarität mit den Erdbebenopfern Kinderspielzeuge auf den Rasen geworfen. Aufnahmen zeigten, wie unter anderem große Mengen an Plüschtieren am Sonntagabend in Spielminute 4:17 - der Uhrzeit des Erdbebens - auf den Rasen regneten. Auf der Anzeigentafel wurden die Namen der vom Beben betroffenen Provinzen eingeblendet. Der Club teilte Aufnahmen der Aktion auf Twitter.

Beim Spiel gegen Antalyaspor waren zudem erneut regierungskritische Slogans zu hören. Die Fans skandierten: „Regierung tritt zurück“, wie auf Aufnahmen zu hören war. Bereits am Sonntagabend hatten Fans des türkischen Erstligisten Fenerbahce den Rücktritt der Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan gefordert. 26. Februar 2023.

Bild: AP

Vor der Küste Süditaliens ist ein Unglück passiert. Durch schweren Wellengang ist ein Boot mit Migranten in mehrere Teile zerbrochen. Ein Teil der Geflüchteten auf dem Fischkutter ist gestorben. Die Opferzahl könnte noch deutlich steigen. dpa

Bootsunglück vor Süditalien

Vor der Küste Süditaliens ist ein Unglück passiert. Durch schweren Wellengang ist ein Boot mit Migranten in mehrere Teile zerbrochen. Ein Teil der Geflüchteten auf dem Fischkutter ist gestorben. Die Opferzahl könnte noch deutlich steigen.

Bild: dpa

Sofia Otero (9) freut sich über den Silbernen Bären für die Beste Schauspielerische Leistung im Film "20.000 especies de abejas". Die Neunjährige ist die die jüngste Preisträgerin in der Geschichte der Berlinale. 25. Februar 2023 dpa

Jungstar

Sofia Otero (9) freut sich über den Silbernen Bären für die Beste Schauspielerische Leistung im Film "20.000 especies de abejas". Die Neunjährige ist die die jüngste Preisträgerin in der Geschichte der Berlinale. 25. Februar 2023

Bild: dpa

In Sachsen Annaberg-Buchholz landet ein Schneepflug vom Winterdienst im Straßengraben, nachdem der Fahrer einem Autofahrer ausweichen musste. Über Nacht ist es in dem Gebiet es zu einem Wintereinbruch gekommen. Die starken Schneefälle sollen dort bis Montag anhalten. dpa

Winter im Erzgebirge

In Sachsen Annaberg-Buchholz landet ein Schneepflug vom Winterdienst im Straßengraben, nachdem der Fahrer einem Autofahrer ausweichen musste. Über Nacht ist es in dem Gebiet es zu einem Wintereinbruch gekommen. Die starken Schneefälle sollen dort bis Montag anhalten.

Bild: dpa

Das Panzerwrack, mit dem in Berlin an den Jahrestag des russischen Angriffs gegen die Ukraine erinnert werden soll, ist am frühen Freitagmorgen in der Hauptstadt angekommen. Das Panzerwrack vom Typ T-72 soll für einige Tage vor der russischen Botschaft am Boulevard Unter den Linden als Mahnmal gegen den Krieg dienen. Der Panzer soll den Angaben zufolge auf dem Hänger bleiben, mit dem er aus der Ukraine nach Deutschland transportiert wurde. 24. Februar 2023 dpa

Russisches Panzerwrack vor russischer Botschaft in Berlin

Das Panzerwrack, mit dem in Berlin an den Jahrestag des russischen Angriffs gegen die Ukraine erinnert werden soll, ist am frühen Freitagmorgen in der Hauptstadt angekommen. Das Panzerwrack vom Typ T-72 soll für einige Tage vor der russischen Botschaft am Boulevard Unter den Linden als Mahnmal gegen den Krieg dienen. Der Panzer soll den Angaben zufolge auf dem Hänger bleiben, mit dem er aus der Ukraine nach Deutschland transportiert wurde. 24. Februar 2023

Bild: dpa

Raketen fliegen am Himmel über Aschkelon im Süden Israels, als Reaktion auf die Tötung von mindestens zehn Palästinensern bei einem Militäreinsatz im Westjordanland. Das israelische Militär antwortete mit Luftangriffen auf den Gazastreifen. 23. Februar 2023 Reuters

Spirale der Gewalt

Raketen fliegen am Himmel über Aschkelon im Süden Israels, als Reaktion auf die Tötung von mindestens zehn Palästinensern bei einem Militäreinsatz im Westjordanland. Das israelische Militär antwortete mit Luftangriffen auf den Gazastreifen. 23. Februar 2023

Bild: Reuters

LKW und Container stehen in diesem Bild vom August 2022 auf einem Parkplatz der Giga Factory in Grünheide. Tesla hat seine Pläne zur Herstellung kompletter Batterien in Deutschland nach Angaben des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums aufgegeben. 22. Februar 2023 IMAGO/Jochen Eckel

Produktion in USA günstiger

LKW und Container stehen in diesem Bild vom August 2022 auf einem Parkplatz der Giga Factory in Grünheide. Tesla hat seine Pläne zur Herstellung kompletter Batterien in Deutschland nach Angaben des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums aufgegeben. 22. Februar 2023

Bild: IMAGO/Jochen Eckel

Die Stadtbahnen der hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra stehen am frühen Morgen auf dem Betriebshof Glocksee. Vor den nächsten Gesprächen mit den Arbeitgebern haben die Gewerkschaften zu weiteren Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Niedersachsen aufgerufen. In Hannover fahren im Nahverkehr keine Busse und Bahnen. 21. Februar 2023 dpa

Alle Räder stehen still...

Die Stadtbahnen der hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra stehen am frühen Morgen auf dem Betriebshof Glocksee. Vor den nächsten Gesprächen mit den Arbeitgebern haben die Gewerkschaften zu weiteren Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Niedersachsen aufgerufen. In Hannover fahren im Nahverkehr keine Busse und Bahnen. 21. Februar 2023

Bild: dpa

Ein Mottowagen mit Russlands Präsident Wladimir Putin, der in einer Badewanne in den ukrainischen Farben Blau und Gelb in Blut badet, beim  Rosenmontagszug in Düsseldorf. Am Freitag jährt sich der Tag des russischen Angriffs auf die Ukraine zum ersten Mal. Auch bei weiteren Motiven zeigten sich die Karnevalisten hochpolitisch – >> eine Auswahl sehen Sie hier. 20.2.2023 AP

Putins „Blutbad“

Ein Mottowagen mit Russlands Präsident Wladimir Putin, der in einer Badewanne in den ukrainischen Farben Blau und Gelb in Blut badet, beim Rosenmontagszug in Düsseldorf. Am Freitag jährt sich der Tag des russischen Angriffs auf die Ukraine zum ersten Mal. Auch bei weiteren Motiven zeigten sich die Karnevalisten hochpolitisch – >> eine Auswahl sehen Sie hier. 20.2.2023

Bild: AP

Ein Tänzer der Sambaschule Dragoes da Real tritt während eines Karnevalsumzugs auf. dpa

Karneval in Sao Paulo

Ein Tänzer der Sambaschule Dragoes da Real tritt während eines Karnevalsumzugs auf.

Bild: dpa

Eine vom Nationalen Widerstandsrat Iran organisierte Demonstration findet zeitgleich zur Münchner Sicherheitskonferenz am Odeonsplatz statt. Laut Polizei sind rund 500 Teilnehmer gekommen. Die Forderung der Demonstranten: eine liberale, demokratische und atomfreie Republik. Das iranische Volk wolle keinerlei Diktatur mehr, sagte ein Sprecher. Seine Forderung an die Teilnehmer der Sicherheitskonferenz: „Die sollen den Wunsch der iranischen Bevölkerung nach Selbstbestimmung akzeptieren.“ dpa

Demonstration in Bayern, München

Eine vom Nationalen Widerstandsrat Iran organisierte Demonstration findet zeitgleich zur Münchner Sicherheitskonferenz am Odeonsplatz statt. Laut Polizei sind rund 500 Teilnehmer gekommen. Die Forderung der Demonstranten: eine liberale, demokratische und atomfreie Republik.

Das iranische Volk wolle keinerlei Diktatur mehr, sagte ein Sprecher. Seine Forderung an die Teilnehmer der Sicherheitskonferenz: „Die sollen den Wunsch der iranischen Bevölkerung nach Selbstbestimmung akzeptieren.“

Bild: dpa

Menschenleer ist das Terminal 1 am Flughafen Hamburg kurz nach Streikbeginn. Die Gewerkschaft Verdi hatte angekündigt, in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst am Freitag sieben Flughäfen ganztägig lahmzulegen. Am Flughafen Hamburg hatte der Streik am Donnerstagabend um 22 Uhr begonnen. Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt etwa brachte der Streik den Flugverkehr  nahezu vollständig zum Erliegen. Statt der geplanten 1005 Flugbewegungen mit rund 137.000 Passagieren standen nach Fraport-Angaben nur zwölf Flugbewegungen auf dem Plan – ausschließlich Hilfs- und Notfallflüge, die über eine Sondervereinbarung mit Verdi abgefertigt wurden. 17.2.2023 dpa

Flughafen Hamburg

Menschenleer ist das Terminal 1 am Flughafen Hamburg kurz nach Streikbeginn. Die Gewerkschaft Verdi hatte angekündigt, in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst am Freitag sieben Flughäfen ganztägig lahmzulegen. Am Flughafen Hamburg hatte der Streik am Donnerstagabend um 22 Uhr begonnen.

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt etwa brachte der Streik den Flugverkehr nahezu vollständig zum Erliegen. Statt der geplanten 1005 Flugbewegungen mit rund 137.000 Passagieren standen nach Fraport-Angaben nur zwölf Flugbewegungen auf dem Plan – ausschließlich Hilfs- und Notfallflüge, die über eine Sondervereinbarung mit Verdi abgefertigt wurden. 17.2.2023

Bild: dpa

  • zurück
  • 1 von 39
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×