Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Daimler, Bayer, Allianz

Diese Dax-Konzerne schütten die höchste Dividende aus

Welcher der Deutschen Top-Konzerne beglückt seine Aktionäre mit der höchsten Gewinnausschüttung? Die zehn größten Dividendenzahler im Dax.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor
10. Platz: BMW

In den letzten Tagen gerieten die Bayerischen Motorenwerke wegen Ermittlungen in der Konzernzentrale in die Schlagzeilen. Der aktuelle Aktienkurs liegt bei 85,37 Euro. Aktionäre durften sich über eine Dividende in Höhe von 2,80 Euro freuen – zehn Cent mehr als im Vorjahr. (Quelle der Dividendenzahlungen: Studie der Wirtschaftsberatung EY, Stand der Aktienkurse: Donnerstagnachmittag, 22.03.2018)

09. Platz: BASF

Aktionäre des weltgrößten Chemikers BASF dürfen sich über eine hohe Dividende freuen. Für das Geschäftsjahr 2017 beträgt die Dividende 3,10 Euro. Das sind zehn Cent mehr als im Vorjahr. Die Aktie hat momentan einen Kurs von 82, 79 Euro.

08. Platz: Daimler

Die Mercedes-Mutter mischt ganz oben bei den Dividendenstars mit. Anleger können sich über eine Ausschüttung in Höhe von 3,65 Euro für das Geschäftsjahr 2017 freuen. Im Vorjahr lag die Auszahlung bei 3,25 Euro. Der aktuelle Kurs der Aktie beläuft sich auf 67,08 Euro.

07. Platz: Siemens

Der Technologie-Riese Siemens schüttet eine etwas höhere Dividende als die vorangegangenen Süddeutschen aus: 3,70 Euro. Im Jahr 2016 lag die Auszahlung bei knapp zehn Cent darunter. Der aktuelle Aktienkurs beträgt 103,34 Euro.

06. Platz: Volkswagen

Die Aktie des größten Automobilherstellers Europas liegt momentan bei 158,02 Euro. Für das Geschäftsjahr 2017 dürfen sich Anleger der im Dax notierenden Vorzugsaktien dabei über eine Dividende von 3,96 Euro freuen. Im Vorjahr waren es nur 2,06 Euro.

05. Platz: Bayer

Seit einigen Tagen haben Konzernführung und Aktionäre Klarheit: Bayer darf den amerikanischen Saatgutriesen Monsanto unter Auflagen aufnehmen. Jetzt ist Öffentlichkeitsarbeit angesagt. Bayer schüttet für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 4,00 Euro aus. 2016 waren es noch 3,50 Euro. Dabei liegt der aktuelle Aktienkurs bei 92,6 Euro. Damit gehört der Chemie- und Pharmakonzern zu den größten Zahlern unter den Dax-Konzernen.

04. Platz: Continental

Der Automobilzulieferer Continental mischt ganz oben bei den auszahlungsfreudigsten Dax-Konzernen mit. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 222,10 Euro beträgt die Dividende für das Geschäftsjahr 2017 4,50 Euro. Im Vorjahr waren es 25 Cent weniger.

03. Platz: Linde

Auch wenn die Aktie der Linde AG momentan einen Abwärtstrend erlebt, gehört sie für das Geschäftsjahr 2017 trotzdem zu den Top-Zahlern. Der Technologiekonzern schüttet eine Dividende von 7,00 Euro aus – im Vorjahr war es noch knapp die Hälfte. Das liegt aber an folgendem: Die eigentliche Dividende wurde auf 3,90 Euro erhöht. Zusätzlich dazu spendiert Linde 3,10 Euro für die ersten drei Quartale 2018 bis zum Vollzug der Fusion mit den Amerikanern von Praxair. Der aktuelle Linde-Kurs der Aktie beträgt 181 Euro.

02. Platz: Allianz

Auf den zweiten Rang schaffte es der größte Erstversicherer des Landes und einer der größten Akteure global – die Allianz. Wer eine Aktie der Münchener hält, darf sich über eine hohe Dividendenauszahlung freuen. Der Aktienkurs des Versicherungsunternehmens liegt momentan bei 185,44 Euro. Die Dividende beträgt für das vergangene Geschäftsjahr 8,00 Euro. Für das Vorjahr, 2016, betrug die Dividende etwas weniger: 7,60 Euro. Damit hat sich die Allianz in die oberste Garde der Dividenden-Zahler begeben.

01. Platz: Munich Re

Gleiche Stadt – artverwandte Branche. Die Erstversicherer der Allianz mussten sich in Sachen Ausschüttung nur den Rückversichern der Münchener Rück geschlagen geben. Bei einem Aktienkurs von 190,45 Euro beträgt die Dividende für das Geschäftsjahr 2017 saftige 8,60 Euro und ist somit genauso hoch wie im Vorjahr.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×