Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2022

16:17

Anlagestrategie

Globale Aktien, Private Equity und Immobilien: Vermögende Anleger schichten um – dazu raten sie

Von: Jakob Blume, Peter Köhler, Anke Rezmer

PremiumInflation und Coronapandemie lassen Vermögende vorsichtiger werden. Zu welchem Mix ihnen Investmentprofis raten – und woran sich andere Anleger orientieren können.

Vermögende Anleger bauen ihr Portfolio sukzessive um. Unsplash

Luxusimmobilie am Wasser

Vermögende Anleger bauen ihr Portfolio sukzessive um.

Zürich, Frankfurt Nicht nur die führenden Notenbanker behalten die deutlich stärkere Geldentwertung und ihre Ursachen im Blick. Auch vermögende Anlegerinnen und Anleger diskutieren derzeit intensiv mit ihren Vermögensverwaltern, wie anhaltend die Inflation das Depot belasten dürfte.

Immer mehr dieser oft um ihren Besitz fürchtenden Kunden verschieben ihre Prioritäten noch stärker Richtung Sicherheit, beobachten Vermögensverwalter und Family Offices, mit denen das Handelsblatt gesprochen hat. Sie empfehlen ihren Kunden allerdings, ihren globalen Mix nicht aufzugeben. Stattdessen sollten sie je nach Risikoneigung mehr Liquidität halten – als Puffer oder zum Nachkaufen.

Stefan Freytag, Chef des Deutsche Oppenheim Family Office (Deutsche Oppenheim FO) der Deutschen Bank, beobachtet, dass aktuell zwei Themen die Anleger besonders belasten: „Neben der hartnäckigen Pandemie die aktuell überraschend hohe Inflation.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×