Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.05.2022

15:47

Investmentfonds

„Passives Investieren ist zu weit gegangen“ – Elon Musk und Cathie Wood kritisieren ETF-Trend

Von: Ingo Narat, Anke Rezmer

PremiumAuf Twitter haben sich der Tesla-Gründer und die Starinvestorin gemeinsam über passive Investmentfonds mokiert. Ihr Urteil: Der Trend sei zu weit gegangen.

Elon Musk und Cathie Wood dpa

Elon Musk und Cathie Wood

Tauschten sich via Twitter aus.

Frankfurt Cathie Wood und Elon Musk: Die bekannte Investorin und der exzentrische Unternehmer bestärken sich in einem Austausch auf Twitter, in dem sie das rasante Wachstum von Indexfonds kritisieren. Die Investorin bemängelt, Indexfonds für den US-Aktienindex S&P 500 hätten den exorbitanten Kursanstieg der Tesla-Aktie verpasst – einen 400-fachen Anstieg zwischen dem Börsengang 2010 und der Aufnahme des E-Auto-Konzerns in den Aktienindex zehn Jahre später.

Tesla-Gründer Musk pflichtet in einem Antwort-Tweet bei. „Passives Investieren ist zu weit gegangen“, schreibt Musk in dem Kurznachrichtendienst. Und: „Es sollte einen Schwenk zurück zu aktivem Investieren geben.“

Unterstützung für seine These sucht er ausgerechnet bei einem Passiv-Guru, dem legendären Gründer des US-Fondsriesen Vanguard, John Bogle. Dieser habe auf die Gefahren der Anlageform hingewiesen, betont der E-Auto-Gründer, der nun Twitter übernehmen will.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×