Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2022

15:44

Vermögensverwalter

Blackrock verbucht 17 Milliarden Dollar Wertverlust in Russland

Von: Ingo Narat

Die Fonds des weltgrößten Vermögensverwalters stecken in Russland-Engagements fest. Die Größenordnung ist jedoch relativ gesehen gering – wie bei anderen Asset-Managern auch.

Mit einem verwalteten Vermögen von mehr als zehn Billionen US-Dollar weltgrößter Vermögensverwalter. Reuters

Blackrock in New York

Mit einem verwalteten Vermögen von mehr als zehn Billionen US-Dollar weltgrößter Vermögensverwalter.

Frankfurt Durch den Ukrainekrieg haben Blackrock-Fonds 17 Milliarden Dollar an russischen Vermögenswerten verloren. Das meldet die „Financial Times“.

Ende Januar seien die Bestände noch auf 18,2 Milliarden Dollar beziffert worden. Als Folge der von westlichen Ländern verhängten Sanktionen und wegen der geschlossenen russischen Märkte wurden diese jedoch weitgehend unverkäuflich und Blackrock sah sich zu einer starken Abwertung gezwungen.

Am 28. Februar stellte der weltgrößte Vermögensverwalter alle Käufe von russischen Papieren ein. Nach Angaben eines Firmensprechers war der Gesamtwert aller russischen Positionen zu diesem Zeitpunkt – als an den Märkten der Handel eingestellt war – auf eine Milliarde Dollar gefallen. Blackrock ist auch als größter Anbieter von Indexfonds mit seinen Produkten für Russland, Osteuropa und die Schwellenländer betroffen.

Der optisch enorm hohe Wertverlust spiegelt auch die Größe von Blackrock wider. Der US-Asset-Manager verwaltet mehr als zehn Billionen Dollar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×