Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.04.2020

04:02

Aktienstrategie

Übertrieben günstig: Diese 18 Aktien sehen Analysten jetzt als Schnäppchen

Von: Andrea Cünnen, Anke Rezmer

Viele europäische Unternehmen sind an der Börse unter die Räder gekommen. Analysten erkennen trotz weiterer Verwerfungen wieder spannende Kaufchancen.

Corona: Investoren gehen in der Krise auf Schnäppchenjagd Reuters

Total

Analysten gefällt die vergleichsweise geringe Verschuldung des Unternehmens.

Frankfurt An den Aktienmärkten schauen sich Analysten und Anleger mit starken Nerven bereits nach Einstiegschancen um. Auch wenn die Kurse nach Ansicht vieler Strategen kurzfristig noch weiter absacken dürften, finden sich auch in Europa bereits wieder zahlreiche Papiere, die als übertrieben günstig gelten.

Spezialisten der DZ Bank haben untersucht, welche Aktien in Europa mit am stärksten gefallen sind – zugleich aber mit ihren Geschäftsmodellen überzeugen. Die Studie liegt dem Handelsblatt vor und wurde mit Einschätzungen anderer Analysten verglichen. Dabei gibt es interessante Übereinstimmungen und somit eine Auswahl an Aktien, die für langfristig orientierte Anleger interessant sein könnten (siehe Tabelle).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×