Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.09.2022

04:00

Anlagestrategie

Zu pessimistisch – oder nicht pessimistisch genug? Wie Strategen die Märkte einschätzen

Von: Peter Köhler

PremiumIn der Credit Suisse hat eine weitere Großbank ihren Ausblick für Aktien gesenkt. Die UBS und JP Morgan halten mit eigenen Szenarien dagegen.

Verschiedene Bewertungen der aktuellen Marktphase. Reuters

Bulle und Bär vor der Frankfurter Börse

Verschiedene Bewertungen der aktuellen Marktphase.

Frankfurt. Nach dem weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock jetzt auch Credit Suisse: Das Anlagekomitee der Schweizer Großbank hat beschlossen, seine bislang neutrale Aktienposition auf „untergewichten“ zu reduzieren. Damit folgt die Credit Suisse den Blackrock-Experten, die erstmals seit sieben Jahren in der globalen Allokation bei Aktien untergewichtet sind.

Damit vermehren sich die negativen Prognosen für die Konjunktur und die Kapitalmärkte. Anlageprofis sind aktuell für den Aktienmarkt so pessimistisch wie noch nie, zeigt eine Umfrage der Bank of America. Dazu passen die Kursbewegungen vom Dienstag nach der höher als erwarteten US-Inflation. Die US-Börsen verzeichneten den schlechtesten Tag seit Juni 2020.

Grund sind die massiven Zinserhöhungen der Notenbanken sowie die eingetrübten Konjunkturaussichten. Wie weit die Notenbanken ihre Zinsen noch erhöhen und ob die Wirtschaft tatsächlich einbrechen wird, darüber gehen die Meinungen allerdings auseinander – und genau das ist entscheidend für die Märkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×