Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2022

14:20

China

Ändert Peking seine Corona-Politik? Was hinter den Hoffnungen vieler Investoren steckt

Von: Sabine Gusbeth

In China mehren sich Meldungen über Lockerungen der rigiden Coronamaßnahmen. Anleger hoffen auf einen grundlegenden Politikwechsel – doch einiges spricht dagegen.

Geschäfte und Wohnviertel sind im Rahmen der Coronakontrollen abgesperrt worden. dpa

Sicherheitsmitarbeiter in Peking

Geschäfte und Wohnviertel sind im Rahmen der Coronakontrollen abgesperrt worden.

Peking Ungeachtet der wachsenden wirtschaftlichen Probleme in China sind die Kurse von chinesischen Aktien im November stark gestiegen. Darin spiegelt sich die Hoffnung vieler Investoren auf eine Lockerung der strikten Coronamaßnahmen wider. Sie wurde offenbar durch die jüngsten Proteste gegen die Null-Covid-Politik weiter beflügelt.

In den vergangenen Tagen haben die Behörden in mehreren chinesischen Großstädten Lockerungen der strengen Coronabeschränkungen angekündigt, darunter in den Millionenstädten Peking, Chengdu und Guangzhou. In einigen Regionen wurden Geschäfte wieder geöffnet und der öffentliche Nahverkehr wieder in Betrieb genommen. Zudem soll die Quarantänezeit für Infizierte verkürzt werden. Und in Chinas sozialen Medien wurde ein Artikel aus der staatlichen Zeitung „Beijing News“ vielfach geteilt, in der ehemalige Coviderkrankte von ihrer Gesundung berichten – ein Novum in China, wo bislang die Angst vor der Seuche geschürt wurde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×