Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2022

04:00

Geldanlage

Fünf Beispiele, wie starke Wachstumsaktien vor Verlusten schützen können

Von: Ulf Sommer

Aktien von Unternehmen, deren Gewinne jahrelang sehr rasant steigen, wachsen rasch in ihre Bewertungen hinein – und sind deshalb oftmals erstaunlich günstig zu haben.

Wachstumsaktien können in Krisenzeiten Gewinnbringer sein. (Illustration: Stephan Schmitz)

Bullen

Wachstumsaktien können in Krisenzeiten Gewinnbringer sein.

(Illustration: Stephan Schmitz)

Düsseldorf Gesucht werden Aktien von Unternehmen, deren Gewinne Jahr für Jahr überdurchschnittlich stark und rasant steigen. Dadurch wachsen diese Aktien schneller als andere in ihre hohen Bewertungen hinein. Das macht die Wachstumsstrategie weniger riskant, als sie vielleicht auf den ersten Blick vermuten lässt.

Kriterium für die Bewertung ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Es setzt den Aktienkurs in Relation zum Nettogewinn. Bei dieser Strategie geht es nicht darum, Aktien mit möglichst niedrigem KGV zu finden. Denn das sind oft Unternehmen aus überreifen Branchen wie Tabak, die zwar mit hohen Dividenden überzeugen – deren Gewinne aber nur noch wenig oder gar nicht mehr wachsen.

In die nachfolgende Auswahl schafften es nur Unternehmen, deren Gewinne in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich stark gewachsen sind und für die Analysten mit Blick auf das laufende Jahr und die weiteren Jahre 2023 und 2024 stark steigende Gewinne prognostizieren. Das gelingt am ehesten Unternehmen aus technologienahen Branchen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×