Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2022

13:55

Inflation

Die rationale Blase platzt: Was für fallende Kurse an den Märkten und gegen einen Crash spricht

Von: Andreas Neuhaus, Ulf Sommer

PremiumAn den Märkten herrscht Angst, vor allem Tech-Aktien fallen. Das weckt Erinnerungen an das Platzen der Dotcom-Blase. Doch es gibt entscheidende Unterschiede zur Panik von damals.

Inflation treibt Angst vor Börsencrash von Nasdaq & Co. Bloomberg

Tech-Börse Nasdaq in New York

Tech-Aktien stehen aktuell besonders stark unter Druck. Reißen sie wie zur Jahrtausendwende den gesamten Markt nach unten?

Düsseldorf An den Aktienmärkten herrscht Ausverkaufsstimmung. Nach den unerwartet hohen Inflationszahlen aus den USA von Freitag fielen die Kurse auch zum Wochenauftakt weiter. Die Angst vor einem Crash ist zurück. Der deutsche Leitindex Dax gab am Montag um 2,4 Prozent nach und fiel bis auf 13.427 Punkten. Vor Wochenfrist waren es noch 1000 Punkte mehr.

Am US-Markt verlor der marktbreite S&P 500 fast vier Prozent und befindet sich nun offiziell im Bärenmarkt: Gegenüber seinem Rekord hat er 22 Prozent an wert verloren. Ein Bärenmarkt bezeichnet eine längere Phase von fallenden Kursen.

Weltweit stehen vor allem Technologieaktien unter Druck. Der US-Tech-Index Nasdaq Composite, in dem 3000 Unternehmen, meist Wachstumsfirmen, gelistet sind, brach um fast fünf Prozent ein. Der Jahresverlust liegt nunmehr bei mehr als 30 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×