Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

30.10.2021

15:08

Insight Grüne Investments

Forst-Anlegerin und -Anleger im Interview: „Ich gehe mit einer Rendite von über fünf Prozent raus“

Von: Christian Rickens, Peter Brors

Anleger träumen vom eigenen Wald als Sinnstifter und grünen Renditebringer. Zeit für einen Realitätscheck: Drei Waldbesitzer debattieren über Freud und Frust im Forst.

Auch emotional an ihren Wald gebunden. (Foto: Pantheon, Andrea Grotheer, argum, Getty Images)

Waldbesitzer Günther, zu Löwenstein, Lürssen

Auch emotional an ihren Wald gebunden.

(Foto: Pantheon, Andrea Grotheer, argum, Getty Images)

Ein sonniger Vormittag auf Schloss Löwenstein in Kleinheubach, einem Dorf im idyllischen Maintal südlich von Aschaffenburg: Drei Waldbesitzer mit Flächen zwischen fünf und fast 7000 Hektar haben sich versammelt, um über die Lust und Last von Forstinvestments zu sprechen. Ein Thema, das zunehmend auch Kleinanleger umtreibt.

Schließlich scheint Wald in idealer Weise den Wunsch nach nachhaltiger Rendite zu symbolisieren. Aber taugt Wald wirklich als Geldanlage? Oder vernebelt die Sehnsucht nach dem Lustwandeln im eigenen Buchenhain womöglich den Blick auf die Zahlen? Ein Gespräch mit den Waldbesitzern Stephanie Prinzessin zu Löwenstein, Ralph Günther und Christian Lürssen über den Forst als Renditebringer, CO2-Speicher und deutschen Mythos.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×