Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2022

14:24

US-Börsen

Profianleger misstrauen der Rally an der US-Börse – Absicherungen bleiben hoch

Von: Andreas Neuhaus

PremiumDie Kurse in den USA steigen, aber die Wetten auf fallende Kurse gehen kaum zurück. Welche ETFs besonders stark geshortet sind.

Sind die Kurse zu stark gestiegen? Profianleger sichern sich weiter stark gegen fallende Kurse ab. AP

Händler an der New Yorker Börse

Sind die Kurse zu stark gestiegen? Profianleger sichern sich weiter stark gegen fallende Kurse ab.

Düsseldorf Um acht Prozent ist der US-Leitindex S&P 500 auf Monatssicht bereits gestiegen. Beim Tech-Index Nasdaq Composite sind es sogar zehn Prozent. Doch Profianleger trauen der Rally an den US-Börsen offensichtlich nicht: Ihre Absicherungen gegen fallende Kurse sind unverändert hoch. Das zeigt eine Analyse des Finanzdatenanbieters S3 Partners.

Bei börsengehandelten Fonds (ETFs) sind in den vergangenen 30 Tagen lediglich Wetten auf fallende Kurse im Wert von 3,5 Milliarden Dollar geschlossen worden, lediglich 1,5 Prozent der derzeitigen Short-Positionen. Dabei verlieren die Profianleger mit ihren Absicherungen aktuell Geld: In den vergangenen 30 Tagen machten sie mit ihren Wetten einen Verlust von 12,5 Milliarden Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×